orf.at vs traumatisierte Kinder

Gegendarstellungen, Widerrufe etc werden viel zu oft vergessen, weswegen ich hier einige auflisten werde. Wichtig ist: Ich suche keine Gegendarstellungen, es sind also nur welche, über die ich zufällig gestolpert bin, die Häufigkeit basiert also nicht auf der Unzuverlässigkeit der Medien sondern nur, ob ich dieses zum richtigen Zeitpunkt konsumiert habe oder ob es jemand von der Forencommunity reinpostet.
Post Reply
User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5163
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

orf.at vs traumatisierte Kinder

Post by dejost » 03 Jun 2009, 20:32

Urteilsveröffentlichung

"Im Namen der Republik

Durch die auf www.orf.at am 10., 11. und 12.02.2007 erfolgte detaillierte Berichterstattung über das Schicksal dreier Mädchen, die von ihrer Mutter jahrelang von der Außenwelt und auch von ihrem Vater isoliert und im Haus eingesperrt worden seien, welches durch Müll, Mäuse und Tierkot völlig verwahrlost gewesen sei und wo es nach Moder und Exkrementen gestunken habe, wodurch die Mädchen unterernährt, emotional verflacht, psychisch verwahrlost und schwer traumatisiert worden seien, wurde der höchst persönliche Lebensbereich der Mädchen verletzt und sie als Opfer einer strafbaren Handlung, nämlich des Vernachlässigens durch ihre Mutter, in ihrem Schutz vor Bekanntgabe ihrer Identität in besonderen Fällen verletzt.

Für die dadurch erlittene Kränkung wurde die ORF Online und Teletext GmbH u. Co KG als Medieninhaberin von www.orf.at gemäß § 7 MedienG zur Urteilsveröffentlichung verurteilt.

Landesgericht für Strafsachen Wien
1082 Wien, Landesgerichtsstraße 11, Abteilung 91,
am 25.9.2007"

Post Reply