Verloren: Das Foucault'sche Pendel von Umberto Eco

Alte Threads aus allen Bereichen die nicht mehr aktuell sind, zum Nachlesen, in Melancholie schwelgen und zum Reminiszieren. Frei nach dem Motto, die Vergangenheit wird länger, die Zukunft kürzer.

:usuk old topics end up here, if they become obsolete
Post Reply
User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5247
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Verloren: Das Foucault'sche Pendel von Umberto Eco

Post by dejost » 22 Mar 2007, 13:34

Am 21.03.07 habe ich dieses Buch, ~800 seitige Taschenbuchausgabe, blauer Einband, im 44er um ~18.30h bei der Endstation Schottentor liegen lassen.

Ich habe schon unter 7909 188 (Fundstelle der Wr Linien) angerufen. Es war nicht da, die freundliche Dame hat gemeint, ich solle es nächste Woche wieder probieren.
Wenn das nichts wird, werde ich es unter 4000 8091 (Fundamt Gemeinde Wien) probieren.
(Beide Nummern wurden mir dankenswerter Weise von den Wr Linien mitgeteilt).

Ich setze hiemit einen Finderlohn aus
Last edited by dejost on 22 Mar 2007, 14:17, edited 1 time in total.

harald
33.33% der Leserschaft
Posts: 1173
Joined: 04 Apr 2006, 10:50
Location: Klosterneuburg

Post by harald » 22 Mar 2007, 14:15

Wenn schon, dann bitte richtig zitieren, sonst findet das ja keiner!
Das Foucaultsche Pendel von Umberto Eco und Burkhart Kroeber


Wobei allzu viel Finderlohn darf man sich da wohl nicht erhoffen, wenn das Buch nur noch 13 € kostet.
--Harald
Image

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5247
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 22 Mar 2007, 14:18

Ich glaube, ich habe es sogar um 8€ oder so bekommen...

Dass es einen 2. Autor gibt, ist mir nie aufgefallen. ECO steht so RIESIG drauf, und am Einband kann ich ja jetzt nicht mehr nachsehen... :cry:

Danke für den Hinweis jedenfalls.

Post Reply