Hilfe auf der Suche nach einem neuen PC (Jänner 2012)

Alte Threads aus allen Bereichen die nicht mehr aktuell sind, zum Nachlesen, in Melancholie schwelgen und zum Reminiszieren. Frei nach dem Motto, die Vergangenheit wird länger, die Zukunft kürzer.

:usuk old topics end up here, if they become obsolete
Post Reply
User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5149
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Hilfe auf der Suche nach einem neuen PC (Jänner 2012)

Post by dejost » 06 Dec 2008, 11:39

Die PC-Suche 2012 ist weiter unten.


Die folgende alte Suche ist aus dem Winter 2008


Meine alte Kiste hat schon 3 Jahre auf dem Buckel und daher ist es mal wieder an der Zeit für einen neuen.

Momentan in der engeren Wahl sind:


www.alternate.at
http://www.alternate.at/html/product/PC ... ettsysteme

Netzteil Leistung 430 Watt

Prozessor
Bezeichnung Intel® Core 2 Duo Prozessor E8500 (3,16 GHz)
Taktfrequenz 2x 3166 MHz
Level 2 Cache 2x 3072 KB
Bustakt 1333 MHz (Quadpumped)
Sockel 775

Arbeitsspeicher
Gesamtkapazität 4,096 MB
Anzahl Module 2
Typ SDRAM-DDR2
Standard DDR2-800

Grafik
Grafikchip NVIDIA GeForce GTX 260
Schnittstelle PCIe x16
Speicher 896 MB vorhanden
Anschlüsse 2x DVI, TV-Out
(alternativ mit ATI Radeon HD4870 und 512 MB, dann 10 € billiger)

Chipsatz P45 Express

Mainboard
Anschlüsse 2x PS/2, Seriell, RJ-45, 6x USB 2.0, 6-Pin FireWire, 4x Line Out, Line In, Mikrofon, koaxial

Preis 979€ zzgl Versand


Sowie

beim Cosmos:

Fujitsu Siemens

MAINBOARD :MS-7504 VER. 1.1
MIT NOCH 2 FREIEN PCI STECHPLÄTZE

GRAFIKKARTE : NVIDIA GEFORCE 9800GT MIT 512MB

FESTPLATTE : 1 TB MIT 7200U/MIN

CPU : INTEL CORE 2 QUAD Q8200 MIT 2.33GHZ

799 €


Der erste (eigentlich 2, einziger Unterschied die GraKa) sind das PC Games Hardware Spezialangebot. Was mich bei dem allerdings verunsichert ist 1. das in den Kritiken alle schreiben das Netzteil ist zu schwach, aber niemand sagt, dass das Problem behoben wurde. 2. Duo Core, Quad Core? Ist nicht anzunehmen, dass letzterer der ist, der dem ganzen Gerärt eine höhere Einsatzdauer garantiert? (Letzter war 2,5 Jahre lang problemlos einsatzfähig).

Der zweite hat den Vorteil, dass er deutlich preiswerter ist, und dass ich in selber abholen könnte (letzteres hat aber keinen Einfluss auf die Kaufentscheidung). Außerdem schaut das Gehäuse wesentlich besser aus und er hat einen Kartenleser.

Die dritte Variante ist, dass ich mir selber einen zusammenstelle (wobei ich mich tw zu wenig auskenne, dh ich müsste mich an einem der beiden obigen orientieren), allerdings ohne DVD Laufwerken etc und die dann aus dem alten ausschlachte. Das war zwar zunächst meine Lieblingsvariante, allerdings glaube ich mittlerweile, dass ich so teurer aussteige und mehr falsch machen kann.

Danke für Tipps, Hinweise etc.
Last edited by dejost on 30 Nov 2011, 08:03, edited 3 times in total.

harald
33.33% der Leserschaft
Posts: 1150
Joined: 04 Apr 2006, 10:50
Location: Klosterneuburg

Post by harald » 07 Dec 2008, 17:58

Aufgrund der Grafikkarte kann ich dir eher den Ersten empfehlen, ist einfach eine Mittelklassekarte der neuesten Generation (zweiter PC: Mittelklasse vorherige Generation, für Laptops aktuell, bei PCs wie gesagt schon überholt).

Das Netzteil müsste auf dem Papier reichen. Aufgrund der Bemerkungen der anderen Käufer glaub ich, dass die Leistungseffizienz bei Vollast abfällt, spricht für ein minderwertiges Netzteil. Also kann ich dir den ersten auch nicht wirklich empfehlen.

Zur Frage Dual - Quad Core: Das macht bei wenigen Anwendungen Sinn, lediglich bei manchem Video Konvertierungstool (zB Cinema4D -> gibts nen eigenen Benchmark -> Cinebench) oder bei aktuellsten Spielen wie Crysis. Ich muss ehrlich sagen, mehr als 2 Cores zahlen sich aus meiner Praxiserfahrung noch nicht wirklich aus.

@4GB Arbeitsspeicher: Bedenke, 4GB können nur von einem 64 Bit Betriebssystem komplett adressiert werden, bei einem 32 Bit System ist je nach Speicher auf der Grafikkarte bei ca. 3,2 GB Schluss. Der restliche Arbeitsspeicher liegt dann brach (bzw. bremst das theoretisch System aufgrund des Verwaltungsaufwandes, wobei das bisher noch niemand als tatsächlich fühlbar bestätigen konnte, daher geh ich mal davon aus, dass es nur brach liegt). Ein 64bit System ist aber treibertechnisch noch nicht besonders ausgereift, dh. als Spieler oder Nutzer älterer Hardware, kannst du schnell mal graue Haare, oder kurz gesagt einfach keine Treiber bekommen.

Betriebssystem: Nimm dir Vista, ist zwar etwas langsamer, dafür hast du aber ab der Geforce9x Serie Directx 10 Unterstützung (Xp geht nur bis DirectX 9c). Das wird in naher Zukunft bei den Spielen doch einen Unterschied machen!

Grafikkarte: Aufgrund von Problemen bei AMD/ATI (GTA IV funktioniert nicht, auch sonst ist die Leistung schwächer) bleib bei deiner Tendenz zu Nvidia! Sind zwar etwas stromhungriger, dafür gibts keine wirklichen Treiberprobleme zur Zeit.

Einige Freunde von mir haben gute Erfahrungen mit diesem Shop gemacht, schau ihn dir zumindest an:

http://www.hi-tech.at

Ich selber hab mir einen Laptop bei http://www.one.de zusammengestellt. Da gibst auch PCs. Muss aber gleich dazu sagen, dass ich mein Notebook innerhalb des ersten Monats zweimal einschicken musste. Lag an einem Fehler des Grafikchips, sprich die Firma One konnte nicht wirklich was dafür, erwähnt sei es trotzdem. Die Serviceabwicklung war aber kein Problem, ging immer recht zügig, war immer nach 10 Tagen wieder da.
--Harald
Image

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5149
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 08 Dec 2008, 11:13

Danke für die Antworten.

Gemeinsam mit dem was du mir erklärt hast, bleibt nur mehr die Frage nach dem Prozessor über:

Dual Core gibt es ja nun schon eine Weile (zB Oblivion unterstütze das schon), und ich bin mir nicht sicher, ob es im Hinblick auf die zukunft nicht besser wäre, einen neueren zu kaufen. Oder sind die Dual Cores einfach auch schon so weit fortgeschritten bzw falls ja, was für einen soll ich dann nehmen?

harald
33.33% der Leserschaft
Posts: 1150
Joined: 04 Apr 2006, 10:50
Location: Klosterneuburg

Post by harald » 08 Dec 2008, 17:28

Dual Core ist wie es so schön neudeutsch heißt "State of the Art". Ich bin oben nur von der Frage 2 oder 4 Kerne ausgegangen. Meine Antwort lautet: Jedenfalls zwei, 4 eher noch nicht.

Zu den 2 Kernen: Ich empfehle sie weniger, weil die Programme es unterstützen (da schauts noch immer nicht besonders aus, das tun hauptsächlich Spiele, ja, aber ansonsten ist da noch keine durchgehende Tendenz zu bemerken), aber meist hat man einen Virenscanner parallel laufen, und mit einem eigenen Kern für diesen läuft das Betriebssystem jedenfalls flüssiger und reagiert schneller, vor allem da die Anzahl der Signaturen stetig wächst! Außerdem ist der PC dann zukunftssicher, wenn man bei den Produktablösezyklen heutzutage in dem Bereich von sowas überhaupt noch reden darf.

Beim Prozessor kann derzeit nur Intel empfohlen werden, und hier der "Core 2 Duo". (Achtung, da gibts irgendwo noch ältere Prozessoren mit Bezeichnung Intel Core Duo, der Zweier dazwischen ist also auch wichtig! Findet man aber gsd kaum noch, die Verwechslungsgefahr ist gering, aufpassen muss man trotzdem)

Dies deshalb, weil diese wesentlich weniger Strom verbraten als die AMD X2, auch weniger Abwärme erzeugen,... (die Liste kann lang werden, brauchst nur eine von den IT Zeitschriften im Inet abrufen!). Also da gibts eigentlich derzeit kein vorbeikommen an der Intelplattform.

Ein wesentlicher Vorteil ist auch, dass sich eine Core 2 Duo jederzeit gegen einen Quad Core austauschen lässt, da Intel bei diesen Prozessoren den gleichen Sockel (775) verwendet. Das heißt du könntest ihn jederzeit austauschen. In Zusammenhang mit einer zweiten Grafikkarte von Nvidia, die du über SLI zusammenschaltest, könntest du dann ein günstges Upgrade vornehmen. Da brauchst dann aber mindestens ein Netzteil mit 750 Watt (optimal mit 80 Plus Energieeffizienzsiegel). Das ist aber ein Blick in die Zukunft, den man vernachlässigen kann, denn wenn du den PC ohnehin länger nutzt, dann wirst du wahrscheinlich vorher eher einen komplett neuen PC mit neuer Technikgeneration kaufen.

Von der Technik her hast du dir einen günstigen Zeitpunkt zum PC kaufen ausgesucht glaube ich, da sich derzeit nicht so bald was bei Prozessor oder Grafikkarte tut. Blu Ray Laufwerk muss man noch nicht kaufen (kosten ja doch noch ca. 170 €), das kann man aber mit entsprechendem Netzteil nachrüsten. Auch sonst ist wenig Neues angekündigt, lediglich bei den Festplatten könnte sich in nächster Zeit was tun (Stichwort: Solid State Disks). Die sind derzeit aber eh zu teuer, daher genau wie Blue Ray, einfach abwarten!
--Harald
Image

harald
33.33% der Leserschaft
Posts: 1150
Joined: 04 Apr 2006, 10:50
Location: Klosterneuburg

Post by harald » 10 Dec 2008, 16:45

Ein ganz wichtiger Tipp (weil ich mich gerade ein bissl über den Zeitpunkt meines Laptop Kaufs ärger, aber aufgrund des Defekts von meinem alten eh nicht wirklich anders kaufen konnte). Denke auch an die steuerliche Absetzbarkeit von PCs (wenn du es eh weißt, dann vergiss meinen Post gleich wieder)!

PCs können ja über 3 Jahre (AfA) abgeschrieben werden. Wobei ein Selbstbehalt von 40% für Privatnutzung jedenfalls angenommen wird (siehe das gratis downloadbare Steuerbuch 2008 auf der BMF HP). Kaufst du dir einen PC um 800 € und machst eine 60%ige berufliche Nutzung geltend (zB 30% Beruf + 30% dazupassendes Studium), dann wären 160 € absetzbar. Das ist höher als die Werbungskostenpauschale von 132€ und zahlt sich daher jednefalls aus. Blöd nur, wenn du den PC noch heuer kaufst, dann darfst du aufgrund der Anschaffung im zweiten Halbjahr nur € 80 absetzen, was unter der Pauschale liegt und daher nix bringt, genauso wie der letzte Betrag im Jahr 2011. Also überlege dir das gut! Apropos, gleichzeitig dazugekauftes Zubehör (stromsparender Flachbildschirm?, Maus, Tastatur) kann hinzugerechnet werden.
--Harald
Image

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5149
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 14 Dec 2008, 19:49

danke für die tipps mit der steuer. das hatte ich echt vergessen.

bin immer noch nicht sicher wegen prozessor...

harald
33.33% der Leserschaft
Posts: 1150
Joined: 04 Apr 2006, 10:50
Location: Klosterneuburg

Post by harald » 14 Dec 2008, 19:56

Wieso, wo schwankst du noch?

Testberichte in Google suchen, wennst nicht sicher bist. Unter einem Core 2 Duo sollte es aber nicht sein, Singlecore ist Schnee von gestern!
--Harald
Image

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5149
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 15 Dec 2008, 08:59

Single Core hab ich eh daheim stehen.

Außerdem habe ich mir ein PC Games Hardware gekauft, da sind tw Tests drinnen bzw zumindest Kurzzusammenfassungen zu früheren Tests.

Mein Problem mit dem Prozessor ist, ob es langfristig gesehen nicht doch ein Quad Core mehr Sinn ergibt. Weil irgendwann wird auch die Software sich dem anpassen, oder? Und wenn das langfristig zweckmäßig ist, zahle ich dafür auch ~150€ mehr.

Als ich den letzten PC gekauft habe, habe ich ca 700€ netto verdient. Jetzt verdiene ich doch etwas mehr, dh ich kann, wenn es zukünftsträchtig ist, auch etwas mehr auslegen. Schließlich ist mir wichtig, dass der PC lange halbwegs brauchbar bleibt, weil einen neuen zu kaufen, ist mühsam, wie sich wieder mal zeigt.

harald
33.33% der Leserschaft
Posts: 1150
Joined: 04 Apr 2006, 10:50
Location: Klosterneuburg

Post by harald » 15 Dec 2008, 21:56

Is schon richtig, und auch wieder nicht.

Denn alle haben gesagt, ein x64 Windows wird so schnell der Standard werden, und das bei der Einführung von WinXp 64. Nun heute überschreiten wir schon regelmäßig die 3,25 GB Arbeitsspeichergrenze und alles darüber bleibt brach liegen, weil Treiber fehlen, schlecht programmiert sind, Software fehlt, ... .

Auch bei Quad Core hab ich meine Bedenken, dass dies genauso laufen könnte. Quad Cores gibt es schon über ein Jahr. Gut programmierte Multicore Software findest bei den neuesten Spielen, ein bissl im Videobereich und bei den hochprofessionellen Anwendungen (letztere Kosten auch entsprechend). Also doch eher magere Auswahl für ein Jahr fast komplette Markturchdringung von nur einem Hersteller - Intel (Hat AMD überhaupt noch mehr als 20%?), also wär das Problem, das PCs oft mit sich bringen, nämlich die verschiedene Testhardware, gerade bei den Prozessoren ausgeschaltet.

Ich möchte dich keinesfalls abbringen, aber ich bin halt eher negativ demgegenüber eingestellt. Außerdem könntest du, falls eine Softwareunterstützung tatsächlich im nächsten Jahr stark steigt, umsteigen auf Quad Core + eine zweite Grafikkarte, und hättest dann einen um bis ca. 25% schnelleren PC. Und das bei rapide fallenden Preisen, aufgrund der schnellen Generationssprünge.

Außerdem sind die Zweikerner grundsätzlich höher getaktet als die Vierkerner, das heißt höhere Leistung, aber weniger Kerne. Die Leistungssteigerung ist aus miner Sicht bei der Taktfrequenz ?linearer? als bei der Vervielfachung der Kerne (keine Ahnung, ich glaub das Adjektiv linear ist falsch, beide sind linear, aber sie steigen halt nicht gleich bei der Erhöhung der Zahl und Frequenz). Die Taktfrequenz wirkt sich halt direkt auf schon bestehende Programme aus, die nicht extra neu erfunden werden müssen.

Das ist aber nur meine Einschätzung der Lage von heute.
--Harald
Image

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5149
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 17 Dec 2008, 07:47

Danke!

Jetzt habe ich es endlich gecheckt!

Ich werde mir also selber einen PC zusammenstellen, der ungefähr dem der PC Games Hardware entspricht, mit anderem Gehäuse, keinen DVD- Laufwerken etc, aber eben mit dem Prozessoer, MoBo und GraKa.

Aber, primär aus Zeitgründen, erst (frühestens) Jänner.

harald
33.33% der Leserschaft
Posts: 1150
Joined: 04 Apr 2006, 10:50
Location: Klosterneuburg

Post by harald » 19 Dec 2008, 18:39

So, die Technik überholt meine Statements mal wieder! Ein neuer Prozessor ist diese Tage von Intel herausgekommen. Gute Nachricht für dich: die Preise für die Core 2 Duo und Quad CPUs werden in den nächsten 2-3 Monaten voraussichtlich stark fallen.

http://www.chip.de/news/Intel-Core-i7-S ... 23135.html

Der Neue hat auch gewisse Probleme, schau, schau:

http://www.pcgameshardware.de/aid,66895 ... betroffen/

Was bedeutet die neue CPU nun für dich:

1.) Billigere CPUs -> supa

2.) die neu vorgestellte CPU verwendet einen neuen Sockel -> die Upgradetauglichkeit von älteren Motherboards ist damit beschränkt, das heißt eher schon zu einer schnellern Cpu greifen, denn wenn du dann in 2-3 Jahren was schnelleres willst, kaufst dir wahrscheinlich eh schon einen neuen PC.

3.) es werden nur noch Vierkern CPUs hergestellt! -> ist doch ein Indiz eher zu einem Vierkerner zu greifen, da die Software dann eher besser für Vierkerner adaptiert werden wird.
--Harald
Image

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5149
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 20 Dec 2008, 09:15

Nochmals danke für all die Tipps.

Diesfalls überlege ich wieder den Cosmos PC, nicht nur weil er wegen der Abholung so praktisch ist, sondern eben auch weil er schon Quad Core ist (Kartenleser und Vista wären auch dabei). Die GraKa ist zwar ein bissel alt, aber ich kann etwas warten und eine neue einbauen, laut geizhals komme ich damit unter 250 € weg, also in summe immer noch biligler als ein selbst zusammengestellter ohne laufwerke.

oder hat der noch einen anderen haken?

im übrigen, wenn du sagst, es soll doch quad core sein, dann werde ich vielleicht doch wieder etwas die komplettangebote durchforsten, vor allem jetzt wo ich mich mit graka eingelesen habe.

harald
33.33% der Leserschaft
Posts: 1150
Joined: 04 Apr 2006, 10:50
Location: Klosterneuburg

Post by harald » 20 Dec 2008, 15:37

@Cosmos: Hm, ich würd eher den Allrounder PC bei Hi-Tech um 666€ nehmen.

http://www.hi-tech.at/oxid.php/sid/e4bc ... ECH-Ligus/
Schnellerer Prozessor, kleinere Platte. Zum Prozessorvergleich 6600 und 8200 siehe http://www.pcgameshardware.de/aid,66072 ... Phenom_X4/. Beachte, dass Hi-Tech den Prozessor auf 3 GHZ übertaktet und 3 Jahre Garantie darauf gibt, somit ist der Kauf jedenfalls empfehlenswert!
Überhaupt ist die Garantie bei den EInzelteilen supa, zB Arbeitsspeicher lebenslang.

Nachteil von dem ist, das es nur einen PCIex16 gibt, das heißt für SLI nicht optimal geeignet (eine allfällige zweite Graka müsste dann in den langsameren PCIex1 Steckplatz). Da ich bei Kosmos aber nicht weiß, wie die Steckplätze ausschauen, geh ich davon aus, dass es aufgrund der Preisklasse dort nicht anders aussieht. Wenn SLI als späteres Upgrade für dich nicht interessant ist, ist der Hi Tech rechner jedenfalls die Kaufempfehlung.

TB Festplatten kriegt man schon um unter 100 €, also würde die kleinere Festplatte nicht wirklich was ausmachen!
--Harald
Image

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5149
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 17 Nov 2011, 08:02

Jänner 2012

Alle (paar) Jahre wieder.

Die Suche nach einem neuen Computer.

Ich freu mich schon so. :mrgreen: :nes :n3:

Bis dato habe ich mir ein paar Heft'ln gekauft (PCGH, c't), Stand derzeit:

GPU:
GTX 580 ist mir noch etwas zu teuer. Ich würde lieber eine etwas billigere kaufen, und dann in 1, 2 Jahren aufrüsten.

nähere Wahl: GTX 570, Radeon HD 6970 (ist aber ein ziemlicher Stromfresser), Radeon HD 6950
oder etwas billiger: GTX 560 Ti, Radeon HD 6870

tw gibt's die mit unterschiedlich viel Speicher. Würden da 2 GB Sinn machen, erst mit dem Aufrüsten, oder gibt's dann ein Problem mit dem Strom?

CPU:
Hm, 4 Kerne scheinen Standard zu sein?

Intel i5-2500K ist mal mein Favorit derzeit. (Sandy Bridge, aber kein Hyperthreading)

(mit 6 Kernen gebe es AMD Phenom II X6 1100T, frisst aber viel Strom und ich kenn mich zu wenig aus).

HD:
Ich würde aus meinem alten die 1TB- HD migrieren, daher würde ich nicht mehr als noch ein TB brauchen.
Von der ursprünglichen Idee einer SSD für Windows bin ich wieder abgekommen.

RAM:
DDR3 scheinen jetzt alle zu haben.
Wieviel? 4? 8?
Wie schon erwähnt, würde ich was wollen, wo man dann auch noch was dazutun kann, wenn das in 1,2 Jahren Sinn macht.

OS:
Windows 7 hätte ich schon gerne. 64bit?


Soundkarte:
Ist mir recht egal, bin da eher ein Banause, sollte halt alles halbwegs gut hörbar sein. Also onboard?


Wie gehabt, ich lass mir auch gerne einen konkreten, fertigen PC empfeheln.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5149
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 17 Nov 2011, 21:56

Ich hab jetzt mal so ein Ding beim Ditech zusammengebastelt.

http://www.ditech.at/konfigurator/18344 ... Serie.html

Da komm ich auf 1500 Euro :shock: :shock:
Dabei habe ich wie erwähnt eh immer nur das zweitneueste usw genommen und auf zusätzlichen Klimmbimm verzichtet (ich mein, es gibt schon richtig geniale Gehäuse, aber 200€ zahle ich dafür nicht)

Es liegt im Wesentlichen aber daran, dass der Startpreis 1249 Euro ist. Nonaned wird's da teuer.

Apropos 1249 Euro:
http://www.alternate.at/html/product/PC ... ettsysteme

Hier gibt's ca das was ich will um ca den Preis den ich will. Und, ganz wichtig, den Kritiken zufolge ist das Teil auch leise.
Cons:
das Gehäuse ist echt potthässlich
Netzteil mit nur 460 Watt - die 590 frisst viel mehr strom als die 560. Wie's da mit dem Aufrüsten ausschaut?
nur ein DVD - Brenner
unflexibel - genau so oder gar nicht

Oder:
http://www.amazon.de/gp/product/B004PYP ... ters&psc=1
pro:
hat eh alles, soll auch leise und energieeffizient sein
con:
Auch nicht hübsch
keine variante mit 8 gb ram, aber nicht unnötig großer/teurer ssd
unklar, ob ich noch eine hdd reintun kann

http://www.amazon.de/gp/product/B005BPU ... ters&psc=1
pro:
hat eh alles, soll auch leise und energieeffizient sein
8 gb und keine überteure ssd
600 watt netzteil hört sich aufrüstbar an
1190 + 30 versandkosten billiger als die obigen
con:
auch nicht hübsch
unklar, ob ich noch eine hdd reintun kann
unflexibel - genau so oder gar nicht
nur noch 15 stück

harald
33.33% der Leserschaft
Posts: 1150
Joined: 04 Apr 2006, 10:50
Location: Klosterneuburg

Post by harald » 18 Nov 2011, 18:17

Also hier kommt mal meine Expertise:

Zu den Komponenten:

:arrow: SSD

Bei SSDs muss man ganz genau wissen, welche Marke das ist. Das ist bei den Amazon links nicht ersichtlich. Denn bei SSDs kommt es auf die Zugriffszeit (meist schneller als klassische Festplatten), Lese- (meist schneller als klassische Festplatten) und (meist langsamer als klassische Festplatten) Scheibgeschwindigkeit an. Ob sie brauchbar sind, kann nur anhand des Modells festgestellt werden.

Auf der Contra Seite haben sie die Kosten und die Lebensdauer zu verbuchen.

Auf der Pro Seite den Stromverbrauch und die Bootgeschwindigkeit!

Aber es kommt eben aufs Modell an.

Das Lebensdauerproblem sollte gelöst werden, in dem man keine wichtigen Daten außer Betriebssystem und Programme auf der SSD ablegt (was unter Windows 7 nicht so einfach ist, da man den Dokumente Ordner nicht verschieben kann *grml*).

:arrow: Windows 7 64 Bit
Bei mehr als 4 GB RAM jedenfalls 64 Bit verpflichtend, damit die Speicherriegel auch adressiert werden können.
Wenn SSDs verwendet werden ist Windows 7 sowieso ein Muss!

:arrow: Festplatte
Da Bangkok baden gegangen ist, verteuern sich alle Festplatten. Je größer also die Festplatte, desto teurer das Gerät. Daher jetzt vll. ein wenig bei der Festplatte zurückschrauben, denn später werden sie sicher wieder billiger. Ich beobachte einige 1T und 2T Festplatten und die haben alle zwischen 30 und 60€ zugelegt in den letzten Wochen.

Somit zu deinen Angeboten:

Ditech vergiss.

Bei den beiden Amazonangeboten steht nix zur SSD. Mainboard müsste man sich wegen der Anschlüsse anschauen, das sind zwei verschiedene. Auch die PC Testseiten bezüglich der Mainboards ansehen. Das Asus Board scheint laut der zweiten Amazonbeschreibung kein eSATA zu haben, wenn du eine solche externe Platte hast, abchecken, ob das wirlich so ist. Es steht ein bissl was zur Grafikkarte, da wär der Markenname wichtig (Gainward, Asus,...), damit man die Bauhöhe anschauen kann, ob am Board keine wichtigen Steckplätze durch die Bauhöhe des Kühlers verdeckt werden. Beim Arbeitsspeicher ist die Taktung wichtig, da ist der letzte Link größer und schneller. Über die Qualität sagt das nix aus, da auch hier der Markenname nicht angegeben ist. 600 Watt ist fürs Aufrüsten von Festplatten ok. Wenn du eine weitere oder neuere, stromhungrigere Grafikkarte nachträglich einbauen willst, reicht das nicht.

Mein Vorschlag:

http://gamers.hi-tech.at/Einsteiger-Gam ... cinfoicons

Pro: Fast alle deine Anforderungen, mit 730 Watt mehr Luft zum Aufrüsten, günstiger als deine Angebote. (+wenn du bis 22.11 bestellst, soll es ein unveröffentlichtes Top Game geben :roll: )
Contra: Keine SSD, nur 640GB Platte.
--Harald
Image

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5149
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 19 Nov 2011, 18:56

Image
Danke, danke.
So wie immer bei solchen Themen errettest Du mich aus meiner selbst verschuldeten Ignoranz.

Wie schaffst Du es nur, da immer auf dem aktuellen Stand zu bleiben, bei allen Komponenten?


Neuer Stand:
:arrow: CPU
(min) Intel i5-2500K (kommt gut weg im PCGH und lt c't energieeffizient) + dazugehöriges Mutterbrett

:arrow: GPU
GTX 570
alternativ: Radeon HD 6970, Radeon HD 6950
billigere Varianten: GTX 560 Ti, Radeon HD 6870
etwas teurere Variante: GTX 580

:arrow: HDD
relativ wurst, da ich meine alte 1 TB migrieren werde.
Es sollte aber jedenfalls Platz für mindestens eine weitere sein.

:arrow: Arbeitsspeicher
2x2 oder 2x4 GB DDR3-SDRAM (sagt c't)


Nähere Auswahl:
http://gamers.hi-tech.at/Einsteiger-Gam ... UTION.html
Pro:
Empfehlung von Harald :D
mit 730 Watt mehr Luft zum Aufrüsten
4x 5,25 Zoll Einschübe für DVD- bzw. Bluray-Brenner, 5x 3,5 Zoll Einschübe für Festplatten, 3x 2,5 Zoll Einschübe für SSDs
80 PLUS Bronze Netzteil
CPU-Kühler mit nur 17 dBA
Cons:
nur 640GB Platte
kein Bluray Laufwerk

http://gamers.hi-tech.at/Einsteiger-Gam ... CRAFT.html
Pro:
Gefällt mir optisch bis jetzt am meisten
Mit Ausnahme von Haralds Empfehlung die selben Vorteile wie eins weiter oben
GTX 580 statt 570
INTEL Core i7 2600K (statt i5-2500K)
Cons:
fast 300 Euro teurer
unklar, inwieweit GraKa und CPU merklich besser sind (und ob das 300 Euro wert ist)
nur 640GB Platte
kein Bluray Laufwerk


Das Extra ist ein Gutschein für Batman Arkham City. Das Spiel ist für mich klar ein Pflichttitel, aber mir ist unklar, was mir da ein Gutschein bringt. Kann ich's dann download? Wenn ja wo, in welcher Sprache usw.
Und was wohl "nur kurze Zeit zu diesem Preis" heißt? Wird's dann billiger? Teurer? Oder aufgrundet?

harald
33.33% der Leserschaft
Posts: 1150
Joined: 04 Apr 2006, 10:50
Location: Klosterneuburg

Post by harald » 20 Nov 2011, 04:05

dejost wrote: alternativ: Radeon HD 6970, Radeon HD 6950
Dazu kann ich nix sagen, ich hab aus persönlicher Vorliebe immer auf Nvidia gesetzt, seitdem Matrox bei den Highendgrafikkarten nicht mehr mitspielt (ja, das ist lang her).
dejost wrote: etwas teurere Variante: GTX 580
Der Unterschied zur 570 kann groß oder klein sein, es kommt auf die Marke an. Die ist aber angegeben, also einfach Tests googeln!
dejost wrote: kein Bluray Laufwerk
Ab 60€ fangen die bei Geizhals an, ein Nachkauf sollte kein Problem darstellen.
dejost wrote: fast 300 Euro teurer
unklar, inwieweit GraKa und CPU merklich besser sind (und ob das 300 Euro wert ist)
Das Vergleichen musst selber machen, da hab ich derzeit keine passende Chip zur Hand. Allenfalls mal schnell in die nächste Trafik und knapp um die 5€ investieren.
dejost wrote:Das Extra ist ein Gutschein für Batman Arkham City. Das Spiel ist für mich klar ein Pflichttitel, aber mir ist unklar, was mir da ein Gutschein bringt. Kann ich's dann download? Wenn ja wo, in welcher Sprache usw.
Naja, wenn das Spiel noch nicht erschienen ist, kann man ja nur einen Gutschein bekommen! Wie du das Spiel dann erhältst, kA, am besten rufst an und fragst nach, genauso wegen Sprache.
dejost wrote: Und was wohl "nur kurze Zeit zu diesem Preis" heißt? Wird's dann billiger? Teurer? Oder aufgrundet?
Teurer. Wie gesagt, Festplatten sind derzeit problematisch! Siehe zB
http://geizhals.at/?phist=567146
--Harald
Image

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5149
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 20 Nov 2011, 12:02

harald wrote: Das Vergleichen musst selber machen, da hab ich derzeit keine passende Chip zur Hand. Allenfalls mal schnell in die nächste Trafik und knapp um die 5€ investieren.
die heftl habe ich eh schon alle da, aber es fällt mir schwer, die differenz in zahlen(=kaufpreis) zu fassen:

pcgh empfiehlt den i7 2600K am meisten bzw gibt ihm die beste bewertung, sagt aber das preis/leistungsverhältnis ist beim (billigeren und schwächeren) 2500K am besten.
der 2600 hat hyperthreading, einen freien multiplikator bei der normierten Leistung 7%-Punkte (bzw auf andere Schwerpunkte: 16) mehr, dafür hat der 2500 einen doppelt so großen l3 cache. sonst sind sie laut pcgh im wesentlichen gleich.

ähnlich bei den grakas: die 580 ist bei allen benchmarks etwas besser, zB 15600 Punkte zu 14000 bei folding@home, fluidmark 519 zu 484. auch bei allen gebenchmarkten (oder wie man das schreibt) spielen ist die 580 immer etwas vor der 570. ergebnisse im c't sind auch so (nur weniger).
nur wie rechne ich das in geldwert um?

harald
33.33% der Leserschaft
Posts: 1150
Joined: 04 Apr 2006, 10:50
Location: Klosterneuburg

Post by harald » 20 Nov 2011, 17:35

Zum Prozessor: http://www.computerbase.de/forum/showth ... p?t=928770 :arrow: ziemlich wurscht.

Zur Grafikkarte: http://www.computerbase.de/forum/showth ... 847&page=2 :arrow: Tendenziell GTX580 wegen Leistungsplus (wenn du in naher Zukunft 3D planst, dann ist die sowieso ein Muss)

Nachteil der 580: höherer Stromverbrauch!

Zur Geldfrage: Die würde ich in anderer Form stellen: Wie hoch ist der Strommehrverbrauch des schnelleren Prozessors (ist er neuer und hat er weniger Verlustleistung?) und der schnelleren Graka auf die Nutzungszeit (meistens 3 Jahre). Wiegt der Mehrverbrauch die Mehrleistung auf? Muss ich vll. früher Aufrüsten, wenn ich nicht die aktuellere Graka nehme?

Erst nach diesen Fragen würd ich mir die Frage stellen, ob dir der Gesamtpreis das Wert ist. Da ist die Rechnung recht einfach: Graka dürfte rund 100€ Differenz sein, Prozessor müsste man suchen, aber das sind wohl keine 100€, also ist die Differenz im Endbetrag für den teureren Rechner nicht unbedingt gerechtfertigt.
--Harald
Image

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5149
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 20 Nov 2011, 18:51

Ich weiß schon, wieso ich immer Dich frage:
Du weißt immer die Antwort.

Preisdifferenz lt Geizhals für jeweils billigeste Angebot für GraKa:
120€
lt PCGH 110€

für CPU:
~70€ (da gab's recht wenig Angebote)
lt PCGH 80€

ergo dessen sind um die 80€ Preisdifferenz (ist jetzt nur so ca, Retailer zahlen sowieso andere Preise) nur das (wesentlich coolere) Gehäuse.

Leistungsaufnahme Differenz lt PCGH für GraKa:
~5 Watt bei DVD Wiedergabe
50 Watt bei Vollast
lt Wiki
~3
~30

Leistungsaufnahme Differenz lt PCGH für CPU:
10 Watt in Vollast (sonst gleich)


Die kwH scheint derzeit so um die 17 Cent zu kosten (ist mir suspekt billig..).
Sagen wir mal, der bessere frisst 2 kwH pro Monat mehr, 10 Monate im Jahr, 3 Jahre lang, kommen wir auf Strommehrkosten von auf jedenfalls unter 20 €, selbst wenn der Strompreis deutlichs steigt.

harald
33.33% der Leserschaft
Posts: 1150
Joined: 04 Apr 2006, 10:50
Location: Klosterneuburg

Post by harald » 21 Nov 2011, 01:02

dejost wrote:Du weißt immer die Antwort.
:tw

Danke für das Lob, dabei stell ich ja eigentlich nur Gegenfragen. :lol:
--Harald
Image

harald
33.33% der Leserschaft
Posts: 1150
Joined: 04 Apr 2006, 10:50
Location: Klosterneuburg

Post by harald » 07 Dec 2011, 17:29

Ich hätte jetzt auch eine Bitte: Bissl Feedback, wie alles so gepasst hat. Damit ich auch weiß, ob ich den Shop auch weiterhin empfehlen kann. Bisher hatte ich gutes Feedback, aber das Problem bei Versendern ist, dass sich das über die Jahre plötzlich ändern kann.

Zeitraum Bestellung bis Zustellung,
Hotline falls du angerufen hast,
Verarbeitung des Gehäuses (klappert was?),
Ordnung im Gehäuse (mit Kabelbinder alles brav geordnet oder Kabelwirrwarr),
Zufriedenheit mit dem Gerät,...
--Harald
Image

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5149
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 07 Dec 2011, 20:31

Nachdem ich mich für Graka usw entschieden habe, habe ich noch anderswo geschaut. Komplettsysteme mit selber Graka, CPU etc waren woanders tw viel teurer. Die hatten zwar oft dann eine größere HD, aber wie erwähnt habe ich die alte ja mitgenommen, dh das war für mich kein Grund.

Also jedenfalls preiswert.

Nachdem ich bestellt hatte, haben sie mir ein Email geschickt und gesagt, ich könne ihnen einen Screenshot schicken von der bestätigten Überweisung, dann würden sie früher beginnen, ihn zusammenzubauen.
Das habe ich dann auch gemacht.
Am Sonntag habe ich bestellt, und am Donnerstag drauf war er schon da. Ich hätte mit mindestens 7 Werktagen gerechnet, also ur schnell.

Die ganzen Teile ihnen waren entsprechend für den Transport gesichert. Und über den Einschaltknopf war ein riesiger Zettel, dass man die Teile ausbauen soll vorher.

Verbaut war alles ok, und das Gerät ist echt flüsterleise, so wie es sein soll.

Was mich etwas wundert ist, dass echt alles festgepickt ist. Ich bin nicht sicher, ob ich zB die GraKa wechseln kann, oder ob das alles gepickt ist. Sicher bin ich, dass die HD- Kabeln gepickt sind, also wer weiß, ob ich die HD in den nächsten Computer ohne Probleme mitnehmen kann...

Auch blöd ist, dass die HD-Kabel zu kurz sind: Ich kann nur eine Festplatte einbauen, zum zweiten HD-Platz reichen die Kabel nicht hin. (Gibt's da Verlängerungskabel?). Auch nachdem ich die Kabelbinder aufgemacht habe, ging es sich nicht aus, es fehlen ein paar cm zum zweiten HD-Platz. Sehr ärgerlich.

Aber alles sehr schön mit Kabelbindern, aber wie erwähnt mit zu viel Klebstoff für meinen Geschmack und zu kurze Kabel um alle Slots zu nutzen.

Und noch ein großer Minuspunkt ist, sie schreiben zwar, dass Win 7 dabei ist, mit großem Win7-Logo und allem, aber es steht nur irgendwo im Fließtext, schon versteckt, dass es nur die 30-Tage-Testversion ist. Das Teil ist auch abzüglich der 80€ immer noch preiswert und ich hätte es wohl auch so genommen, aber da habe ich mich echt geärgert.

Für Ungeduldige:
Pro:
Super Gerät, leise, schnell
schnelle Lieferung, kundenfreundlicher Support
preislich voll ok, schaut gut aus

Con:
nicht aufrüstfreundlich im Inneren gebaut
erst auf den dritten Blick wird klar, dass Win7 Home Premium nur die 30-Tage-Testversion ist

Post Reply