Nintendo & Switch News

:usuk Everything about Gaming, Computers and the Interwebs. Sometimes there are even free steamkeys.

Moderators: Kamila, ThePurplePantywaist

User avatar
ThePurplePantywaist
Die freundliche Hüfthose aus der Nachbarschaft
Posts: 389
Joined: 11 Jun 2014, 08:25
Location: The Interwebs
Contact:

Nintendo & Switch News

Post by ThePurplePantywaist » 12 Dec 2006, 11:41

Das Thema dieses Threads/Topic sind alle Nintendo- relevanten Neuigkeiten, wobei der Fokus besonders auf die jeweils kommende Generation schwenkt, wenn eine solche angekündigt wurde.

:usuk (relevant) news around and about Nintendo and its current or future consoles and games.


Ursprüngliches Thema:
dejost wrote:Ich für meinen Teil werde das Gerät [Wii] noch ein bisschen evaluieren und es mir erst Feb/März [2007] oder so zulegen [...](Die Details wieso kommen später. Bleibt dran, meine 3 von mir verschiedenen Lesenden (wobei es eine schon weiß)).

In diesem Thread folgen also von nun an alle Nintendo- relevanten Neuigkeiten, die mir zugetragen werden oder von Euch beigesteuert werden.
Last edited by dejost on 07 Jun 2011, 21:46, edited 3 times in total.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 12 Dec 2006, 11:44

Wenn ein Unternehmen in einem Markt nicht Erster oder starker Zweiter ist, dann ist es besser, sich zurückzuziehen. Mit diesem Diktum sanierte der legendäre Jack Welch General Electric (GE), als er als CEO übernahm. Demnach dürfte Nintendo schon lange nicht mehr im Spielemarkt tätig sein: Denn das Unternehmen, das vor 15 Jahren die unumstrittene Nummer eins war, wurde zuerst von Sonys Playstation auf den zweiten, dann von Microsofts Xbox auf den dritten Platz verwiesen.

Aber offenbar ist in dem heiß umkämpften Markt alles anders: Denn während Sony nur noch knappe Gewinne mit Spielen macht und jede neue PS3 mit 240 Dollar pro Gerät subventioniert und Microsofts Xbox-Geschäft im Minus ist, floriert Nintendo: fünf Milliarden Dollar auf der Bank, im vergangenen Jahr trotz hoher Investitionen in die neue Wii-Konsole eine Milliarde Dollar Gewinn. Nintendo konzentriert sich darauf, mit seinen Stärken Geld zu machen, während Sony und Microsoft viel Geld in die Schlacht um den ersten Platz werfen. Nintendos Erfolg zieht jetzt auch die Mitnascher an: Die kalifornische Firma Interlink hat eine Patentklage gegen den Hersteller wegen dessen neuartigen Controllers eingebracht. Dieser erlaubt, ein Spiel auch durch körperliche Bewegung zu steuern.

Auch wenn die beiden Spieldesigner Iwata und Miyamoto in ihren Prognosen für den Verkauf der Wii zurückhaltend sind, hat Nintendo seine Zahlen für das laufende Geschäftsjahr nach oben korrigiert. Für den operativen Gewinn wird ein Zuwachs um 60 Prozent auf 954 Millionen Euro (1,26 Milliarden Dollar) erwartet, die Verkäufe gesamt sollen um 45 Prozent steigen. Analysten aus der Elektronikbranche sahen bis vor Kurzem das Problem, dass die bisherige DS-Handkonsole von Nintendo und die neue Wii-Konsole einander konkurrenzieren und also Käufer wegschnappen könnten - was sich aber bis jetzt als unbegründet herausstellte. "Übertriebene Zuversicht ist vielleicht fehlt am Platz", meint Iwata, "aber es besteht die Chance, dass wir unsere Verkaufsschätzungen noch übertreffen."
Kopiert vom Online- Standard

Zunächst glaube ich mal, dass Bign vielleicht auf dem Heimkonsolenmarkt Platz 3 ist, aber inkl GBA + NDS überflügeln sie M$ sicher noch.

Das mit dem Patent ist wenig überzeugend, das gab es schon in anderen Varianten früher, und da haben sie nicht geklagt. Aber das sollen die ordentlichen US- Gerichte entscheiden.

Iwata macht meines Wissens eher weniger bei den Spielen.

User avatar
ThePurplePantywaist
Die freundliche Hüfthose aus der Nachbarschaft
Posts: 389
Joined: 11 Jun 2014, 08:25
Location: The Interwebs
Contact:

Post by ThePurplePantywaist » 15 Dec 2006, 15:29

Nintendo tauscht Wii-Sicherheitsbänder
Wegen anhaltender Verletzungsgefahr durch gerissene Bänder des Wii-Controllers können diese nun ausgetauscht werden.
Eine Woche nach dem Verkaufsstart der neuen Spielekonsole Wii in Europa ruft Nintendo 3,2 Millionen Sicherheitsbänder zurück, mit denen die Fernbedienung am Handgelenk befestigt wird.

Freiwilliger Austausch
Die Entscheidung sei getroffen worden, weil Wii-Spielern in den USA die Fernbedienung aus der Hand gerutscht sei, sagte ein Nintendo-Sprecher am Freitag in Tokio. Die derzeitigen Bänder würden auf Wunsch durch stärkere ersetzt.
Muhahaha. Verletzungsgefahr. "Vor Zorn bei Niederlage wegen Verletzungsgefahr nicht fest aufstampfen oder wütend umherspringen."
Ich hoffe, wenn ich mir einen zulege, habe ich schon die neuen sicheren Bänder. Das werde ich glatt den Verkäufer(in) fragen und versuchen, den Gesichtsausdruck festzuhalten.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 26 Dec 2006, 16:30

Am 18. Dezember erreichte Amazon.de - Österreich und Schweiz werden mitbedient seinen Rekordtag mit über 600.000 bestellten Produkten - über 7 Artikel pro Sekunde wurden bestellt. Das am schnellsten verkaufte Produkt war Nintendos Wii-Konsole: Bis zu 600 Bestellungen pro Stunde trafen ein.
Um fair zu bleiben, muss man sagen, dass es den Wii momentan nur als eine einzige Ausführung gibt:
Weiß, mit 1 Controller + Wii Sports.

Xbox 360 gibt es (vermute ich), in verschiedenen Ausführungen.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 29 Dec 2006, 12:22

Games downloaded from Virtual Console library will be stored on Wii's built-in 512 MB flash memory, or on SD cards, though to play these games they must be copied back onto the Wii's internal memory. If the internal memory is filled, Virtual Console games can be deleted to create more room. If the player wants to play those deleted games at a later date, they can be downloaded again at no additional cost. The Virtual Console games are locked to the Wii they were bought on, so a player cannot play their Virtual Console games on another Wii by simply swapping the memory cards. In the event that a Wii is damaged and the Virtual Console games can no longer be played, Nintendo will provide support.[20]

The Virtual Console service will be region-locked - that is, different versions of games will be provided to different regions, and game availability may vary from region to region.
Das ist eine schlechte Nachricht.
Und zwar was alles:
"Region locked" Wieso? Warum? Das ist sooo gemein.

Was ich nicht kopiert habe, ist dass es technische Probleme gibt. 50Hz/60Hz, PAL usw. Das führt dazu, dass die wirklich interessanten Titel (Sin&Punishment zB) in Europa vielleicht erst recht nicht erscheinen. Damit ist im Grunde die ganze VC Idee gestorben, weil wenn ich mir nur Spiele zulegen kann, die es eh schon auf alten Konsolen bei uns gab, und die veraltet sind, zahle ich doch nicht auch noch Geld dafür.

edit: Diese Befürchtung hat sich zum Glück nicht bewahrheitet. Sin & Punishment ist ein super VC Titel geworden.

Das wirklich Schlimme ist aber:
Nintendo will provide support.
Wieso ist das schlimm?
Weil es in Aut ... KEINEN ... SUPPPORT .. GIBT. GAR KEINEN. NIX. Die dt Niederlassung schreibt einem nur "Pech gehabt" (allerdings höflich formuliert).

Das man die Spiele nicht einfach so kopieren kann, war eh klar.
Last edited by dejost on 14 Feb 2008, 11:48, edited 1 time in total.

User avatar
ThePurplePantywaist
Die freundliche Hüfthose aus der Nachbarschaft
Posts: 389
Joined: 11 Jun 2014, 08:25
Location: The Interwebs
Contact:

Post by ThePurplePantywaist » 11 Jan 2007, 08:08

Microsoft chairman cites the "surprising" strength of the DS and Wii as the biggest challenge to Xbox 360 supremacy.
Chariman = Gates. Eh klar.

"Suprising"?
Wie will der "supremacy" erreichen, wenn ihn die Konkurrenz "suprised"?
"Untakeable" (unpackbar)

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 26 Jan 2007, 16:55

Heute war ich im Elektroartikelhandel meiner Nachbarschaft und erfreute mich am GC Spiele Ausverkauf.

Smalltalkhalber frug ich, wann denn wieder mit Wiis zu rechnen sei.
Mir wurde gesagt, sie sein schon seit Weihnachten aus, und es wäre völlig unklar, wann wieder welche kommen. Angeblich im Februar.

Das ist ja wohl ein Witz!
Da bringen sie eine Konsole raus, und die schlägt ein, und dann schaffen sie es nicht mal, die in nicht völlig lächerlicher Menge bereitzustellen.

harald
33.33% der Leserschaft
Posts: 1150
Joined: 04 Apr 2006, 10:50
Location: Klosterneuburg

Post by harald » 30 Jan 2007, 09:05

dejost wrote:Heute war ich im Elektroartikelhandel meiner Nachbarschaft und erfreute mich am GC Spiele Ausverkauf.

Smalltalkhalber frug ich, wann denn wieder mit Wiis zu rechnen sei.
Mir wurde gesagt, sie sein schon seit Weihnachten aus, und es wäre völlig unklar, wann wieder welche kommen. Angeblich im Februar.

Das ist ja wohl ein Witz!
Da bringen sie eine Konsole raus, und die schlägt ein, und dann schaffen sie es nicht mal, die in nicht völlig lächerlicher Menge bereitzustellen.
Bei Amazon steht "Gewöhnlich versandfertig bei Amazon in 2 bis 5 Wochen." :lol: Warum nicht gleich ein halbes Jahr? 250€ ist aber nicht billig! :shock: (Ok ich hab heute das erste Mal den Preis für die Konsole gesehen)
--Harald
Image

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 22 Feb 2007, 17:32

if the Nintendo DS is any indication, it'll probably be a full year before we start to see truly good games for the Wii. As of now, the Wii is--and will be for a while--dominated by mini-game compilations and dumb-downed ports with tacked-on motion control (even Twilight Princess is guilty of this).
das sagt clark nielsen auf gamefaqs, und er hat recht.
leider ist es nicht anders, und ich fürchte es wird so schnell nicht besser werden. und da es nintendo nicht mal schafft, genug wiis bereitzustellen, wird sich das auch so bald nicht bessern.

edit: tja, und irgendwie hat er ende april 08 immer noch recht, der gute clark nielsen. zwar gibt es schon einige gute spiele, aber so wirklich viele nicht und die "dumb downed" ports gibt's immer noch massig.
Last edited by dejost on 23 Apr 2008, 07:34, edited 1 time in total.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 02 Mar 2007, 16:01

Nintendo hat mit dem Verkauf seiner neuen Spielekonsole Wii auf dem Heimatmarkt Japan im Februar den Marktführer Sony überrundet. Mit über 260.000 Einheiten setzte der Spielespezialist mehr als drei Mal so viele Konsolen ab wie sein großer Konkurrent, teilte die japanische Marktforschung Enterbrain mit. Sony kommt den Erhebungen zufolge auf 85.812 Einheiten im gleichen Zeitraum.

Nintendo weitet Produktion aus
Nintendo plant bereits die Ausweitung seiner Produktionskapazitäten. "Japan arbeitet an diesem Thema", sagte Europa-Chef Laurent Fischer der deutschen Wirtschaftszeitung "Euro am Sonntag" in der Ausgabe vom 4. März. Die Nachfrage nach der Wii sei inzwischen sogar höher als zum Start. Auch im US-amerikanischen Markt soll Nintendo mit 436.000 Einheiten sowohl Microsofts Xbox 360 [294.000] als auch Sonys Playstation 3 [244 000] im Januar abgehängt haben.

Nach Einschätzung von Analysten könnte ein schwacher Verkaufsstart der PS3 Sony belasten, da die Investitionen in die Konsole schleppender wieder eingespielt werden. Für die Konsolen-Hersteller ist der Verkauf ihrer High-Tech-Hardware zunächst ein Verlustgeschäft, das Geld verdienen Sony, Microsoft und Nintendo mit dem Verkauf von Videospielen. Nach Angaben von Enterbrain konnte Nintendo im Februar 467.600 Spiele in Japan verkaufen gegenüber 65.800 Titeln für die Playstation 3.

Bis zum Ende des Geschäftsjahres am 31. März wollen sowohl Nintendo als auch Sony sechs Millionen ihrer Konsolen absetzen. Während Sonys Playstation 3 in Japan und den USA bereits verkauft wird, ist der Marktstart in Europa wegen anfänglichen Produktionsproblemen erst für den 23. März angesetzt. Microsofts Xbox 360 ist bereits seit über einem Jahr im Handel. Bis Ende 2006 hatte der Softwarekonzern über 10 Millionen Exemplare seiner Konsole verkauft.
Na, ich hoffe, dass man dann auch mal wieder in Österreich welche kaufen kann. Aber die Diss ist eh noch nicht fertig...

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 30 Mar 2007, 20:17

ich glaube, ich habe heute eine wii- werbung auf atv gesehen.

das wäre das erste mal, dass ich eine fernsehwerbung für nintendo gesehen habe, und zum erten mal seit 10 jahren dass ich in aut nintendowerbung wahrnehme (damals ein supernes radio spot)

harald
33.33% der Leserschaft
Posts: 1150
Joined: 04 Apr 2006, 10:50
Location: Klosterneuburg

Post by harald » 03 Apr 2007, 09:49

Ich hab endlich damit gespielt! Einfach sensationell. Wii Sports ist einfach supa. Vor allem Tennis ist ur lustig!
--Harald
Image

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 05 Apr 2007, 14:13

harald wrote:Ich hab endlich damit gespielt! Einfach sensationell. Wii Sports ist einfach supa. Vor allem Tennis ist ur lustig!
:neidneid:
fuzo wrote:Der japanische Videospielhersteller Nintendo hat nach eigenen Angaben im gerade abgelaufenen Geschäftsjahr bei Umsatz und Gewinn seine Erwartungen übertroffen. Grund dafür sei die starke Nachfrage nach Spielen für die mobile Konsole Nintendo DS.

Der Umsatz sei im Jahr bis Ende März bei etwa 966 Milliarden Yen [rund 6,1 Mrd. Euro] gelegen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Nintendo hatte zuvor 900 Milliarden Yen erwartet.

Auch der Gewinn dürfte die früheren Erwartungen übertroffen haben, sagte Nintendo, ohne Einzelheiten zu nennen. Das Unternehmen wird am 26. April detaillierte Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr veröffentlichen.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 26 Apr 2007, 15:23

fuzo wrote:Bis März [Ende des Geschäftsjahres] verzeichnete Nintendo einen Gewinn von 174,29 Milliarden Yen [1,08 Mrd. Euro], das sind um fast 100 Milliarden Yen mehr als im letzten Jahr. Die Umsätze stiegen um 90 Prozent auf nunmehr 5,96 Milliarden Euro.

Knapp sechs Mio. Wiis verkauft
Nach eigenen Angaben verkaufte Nintendo seit dem Marktstart im November letzten Jahres weltweit 5,84 Mio. Stück seiner Wii, davon 2,37 Mio. Stück in den USA und zwei Mio. in Japan.
Trotz der Ankündigung zu Beginn des Threads habe ich noch keinen. Was daran liegt, dass ich noch nicht weiß, ob ich ab Juli arbeitslos sein werde (und für diesen Fall spare ich vorbeugend hinsichtlich nicht unbedingt notwendiger Anschaffungen) und die Diss ist auch noch nicht das letzte Mal überarbeitet worden.

harald
33.33% der Leserschaft
Posts: 1150
Joined: 04 Apr 2006, 10:50
Location: Klosterneuburg

Post by harald » 27 Apr 2007, 13:37

Die erste WII Zeitschrift ist auch schon da, seit 18. April:

http://www.wii-player-magazin.de/2007/0 ... -schulung/
--Harald
Image

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 24 May 2007, 13:08

http://www.smashbros.com/

Sie zeigen sehr, sehr wenig...

Momentan ist das Line- Up für den Wii ja eher dürftig, aber dieses Spiel ist einer der Hauptgründe, wieso ich mir den Wii zugelegt habe.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 06 Jun 2007, 20:48

Sonys neue Spielekonsole PlayStation 3 [PS3] bleibt im Rennen gegen Nintendos deutlich billigere Wii weit abgeschlagen. Nach Angaben des japanischen Branchenverlags Enterbrain verkaufte Nintendo im Mai in Japan mit rund 252.000 Geräten mehr als fünf Mal so viele Wiis wie Sony PS3-Maschinen.

In den USA ist die Wii ebenfalls seit Jahresanfang der Marktführer - im April übertraf ihr Absatz jenen der PS3 um das Vierfache. Branchenexperten führen die schwachen Verkaufszahlen der PS3 auf deren relativ hohen Preis und auf die bisher geringe Auswahl an speziell für die neue Konsole geschriebenen Spielen zurück.

Die Spielesparte ist derzeit das Sorgenkind von Sony, da die Entwicklung und Vermarktung der PS3 Milliardensummen verschlungen hat.
Das Argument mit den wenigen Spielen greift nicht, das Line- Up für den Wii ist auch mau. Ein paar wirklich gute Spiele gibt's, aber für ein halbes Jahr nach dem Launch nicht sehr ausführlich.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 12 Jul 2007, 14:59

auch die Virtual-Console Downloads finden großen Anklang bei den Spielern: Es wurden 5,6 Millionen Spiele heruntergeladen. Der Service bietet im Moment 112 verschiedene Klassiker zum Kauf an.
http://www.nintendo-online.de/news.php?id=286


112 ist wohl in den US so.

Ich habe mir ja zielsicher eines der 3 schlechtesten als einziges runtergeladen. Naja...

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 12 Jul 2007, 22:44

Der Computerzubehörhersteller Logitech hat eine neue, frei im Raum bewegliche Maus vorgestellt.

Das Gerät ähnelt damit in der Bedienung der erfolgreichen Spielekonsole Wii von Nintendo, deren mit Bewegungssensoren ausgestattete Gamepads für Furore gesorgt hatten.
http://futurezone.orf.at/produkte/stories/206904/

Also ganz ehrlich, ich sehe da eher wenig Paralelle zum Wii...

harald
33.33% der Leserschaft
Posts: 1150
Joined: 04 Apr 2006, 10:50
Location: Klosterneuburg

Post by harald » 13 Jul 2007, 16:02

Naja, ich glaub schon, dass es ähnlich ist, vor allem so wie die Maus aussieht könnte man sie sicher als Tennisschläger wie bei Wii Sports oder ähnliches nutzen.
--Harald
Image

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 06 Aug 2007, 23:05

Original von Skully
Für UC wirds ja den Wii-Zapper geben. Hab mal was von 32 Shootern gelesen, die für die Wii kommen sollen und den Zapper unterstützen.
Zeit wird's.

Und ein paar Karaoke Spiele und Fitness Spiele sind auch noch angekündigt.

Einerseits wird der Wii, aufgrund der geringeren Entwicklungskosten immens viele Schrottspiele haben, das steht imho schon fest.
Auf der anderen Seite kann man sich auf ein paar Perlen freuen (Tales of, Paper Mario, Galaxy, Prime 3 uvm). Um der Fairness die Ehre zu geben, mit einigen wirklichen Kracher kann jede Konsole aufwarten.

kurios ist auch das:
Original von GoldSilber
News

Kurz zusammengefasst: In Microsofts aktuellen XNA-DevKits ist alles Nötige enthalten, um Spiele für Windows zu basteln, die sich mit der Wii-Remote steuern lassen. Dies ist aber wohl primär für Hobbyentwickler interessant - kurios ist die Tatsache aber schon. :D

User avatar
Der Alchemist
Meister der Geheimnisse
Posts: 562
Joined: 15 Jun 2007, 12:31
Location: Terra
Contact:

Post by Der Alchemist » 24 Sep 2007, 12:59

Online-Standard:
Wiimote wird zum Laserschwert

LucasArts kündigte neues StarWars-Spiel auf Nintendos Konsole an und will in Punkto Realismus neue Wege beschreiten. Der bekannte US-Publisher LucasArts hat angekündigt, ein neues Star Wars-Spiel für Nintendos Spielekonsole Wii auf den Markt bringen zu wollen. Das Besondere an "Star Wars: The Force Unleashed" wird jedoch die Verwendung der Wiimote, des Controllers der Wii, sein: dieser soll zum Laserschwert werden.


"Star Wars: The Force Unleashed" soll im Frühjahr 2008 in den Handel kommen und dann auch Multiplayer-Duelle mit dem Wiimote als Laserschwert ermöglichen. Die Story soll zwischen "Star Wars: Episode III Revenge of the Sith" und "Star Wars: Episode IV A New Hope" angesiedelt sein. Darin müssen sich die Spieler auf die Jagd nach Jedirittern machen und versuchen den Lauf der Geschichte zu ändern. (grex)
Let's fetz!
Gnothi seauton. Kai genoio, hoios essi.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 03 Oct 2007, 14:15

Offensichtlich hauen sich die Leute mit den Wiimotes echt oft in die Fresse, außer ab und zu dem Lampenschirm wurde bei uns daheim noch niemand und nichts in Mitleidenschaft gezogen (obwohl Herr Katz oft versucht, die Handgelenksschlaufe zu fangen, wenn wir spielen).

In anderen Foren kommen da oft überraschende Geständnisse, wie sich die Leute da gegenseitig verletzen. Tja, der Wii ist halt nichts für kleine Wohnungen. (Vor einiger Zeit las ich auch einen Artikel, wo drinnen stand dass insbesondere Gestopfte den Wii kaufen, obwohl er die billigste Currentgenkonsole ist).

Nintendo steuert dem gegen und bringtImage
heraus.

Ein häßliches Schutzdingsbums, das man über die Wiimote drüberstülpen scheint, damit es nicht mehr so weh tut, falls man damit eine übergezogen bekommt. Und weil die Gewinne hoch sind, ist das ganze gratis und wird zugeschickt.


edit:

In den USA, UK, Deutschland, der Schweiz.
Sogar in Österreich.
Ich habe zwar 2 Monate oder so warten müssen, habe sie jetzt aber seit ein paar Tagen auch.
Last edited by dejost on 09 Dec 2007, 16:37, edited 1 time in total.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 09 Dec 2007, 16:36

die fuzo schreibt:
Der japanische Spielekonsolenhersteller Nintendo sieht sich mit der starken Nachfrage nach seiner Konsole Wii überfordert. Deshalb überlegt der Konzern nun angeblich, TV-Werbung für die Wii etwa in Großbritannien einzustellen.

Nach derzeitigen Prognosen wird Nintendo im laufenden Geschäftsjahr [bis März 2008] weltweit 17,5 Millionen Wiis verkaufen. Das Unternehmen kann mit seinen Produktionskapazitäten rund 1,8 Millionen Konsolen im Monat produzieren, stößt aber im Weihnachtsgeschäft an seine Liefergrenzen.

Nintendo gab zu, dass "die Nachfrage beispiellos und viel höher als jemals erwartet" sei.
Irgendwie gibt's seit es den Wii gibt, Lieferengpässe. Irgendwas läuft da gewaltig schief, oder?

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 02 Feb 2008, 13:24

http://www.nintendo-online.de/news.php?id=1077

Demzufolge hat der Wii in D- Land einen Marktanteil von 70%.

Weiß zwar nicht genau, wie nachvollziehbar die Zahlen sind, jedoch wurden vom Wii ~ 800 000 Stück verkauft, von der Xbox 360 hinggen nur ~260 000, obwohl sie 4 Monate länger am Markt ist.

Der best verkaufte Titel ist, wenig überraschend, Super Mario Galaxy

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 14 Feb 2008, 11:59

lt Standard http://derstandard.at/?id=3223143, der sich bei diversen Internetzseiten (insb gamerankings.com <- kann ich selber empfehlen) bedient, schreibt, am Wii ist die durchschnittliche Bewertung bei Spiele am Niedrigsten (bei mickrigen 64%, PS3 am besten mit ca 73%).

Der Standard, der aus welchen Gründen auch immer Nintendo eher basht (weil sie nie Werbung schalten hoffentlich nicht), verschweigt zwar ein paar Sachen, wie zB die unterschiedliche Anzahl an Spielen, wie lange es die Konsole gibt und das zB am Wii das best bewertete Spiel aller Zeiten (Super Mario Galaxy) erschienen ist, aber er hat schon recht:

Am Wii gibt's wirklich so richtig viel Spielmüll, weil das Entwicklen so billig ist und die Konsole so erfolgreich ist.

Eigentlich sollte einen das nicht allzusehr grämen. Viele schlechte Spiele heißt auch, dass viele gute rauskommen. Stimmt nur halt nicht ganz, "richtige" Spieler haben doch oft Durststrecke zwischendurch, wenn man zusätzlich noch keine Railshooter mag, ist man als "richtiger" Gamer mit dem Wii nur als Zweitkonsole zufrieden.
Außerdem kann auch passieren, dass die guten Spiele in der schlechten Flut untergehen, sowohl was die Aufmerksamkeit der potentiellen Käufer als auch die Einkäufer der Läden anbelangt.

harald
33.33% der Leserschaft
Posts: 1150
Joined: 04 Apr 2006, 10:50
Location: Klosterneuburg

Post by harald » 14 Feb 2008, 18:32

In dem Zusammenhang möchte ich noch mal auf den 2 Link in dem Thread verweisen:

http://www.iphpbb.com/board/ftopic-6852 ... 0-424.html

Da wären sicher interessante Spiele möglich!
--Harald
Image

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 23 Apr 2008, 07:38

Sechs Wochen lang nutze der Tester Nintendos Wii Sport täglich eine halbe Stunde. Seinen Lebensstil änderte er ansonsten nicht. Während dieser Zeit wurden Gewicht, BMI, Kalorienverbrauch pro Spiel, Körperfettanteil, Puls und das Wii Fitness Alter aufgezeichnet und ausgewertet. Nun wurden die Ergebnisse des Experimentes präsentiert.

4,5 Kilogramm weniger

Innerhalb der sechs Wochen verlor der Testspieler rund 4,5 Kilogramm Körpergewicht. Auch der Body Mass Index (BMI) sank von 25,2 auf 24. Ein durchschnittliches Tennis-Spiel verbraucht in 15 Minuten 92 Kalorien. Bowling 77 und Boxen sogar 125 Kalorien. Das Wii Fitness Age fiel von 46 auf 20.

Nächstes Experiment

Der Tester zeigt sich von den Resultaten erfreut und kündigte bereits an im April mit einem neuen Versuch zu starten. Man darf also gespannt sein.
Das ist aus 3 Gründen bemerkenswert:

1. Es ist vom Webstandard http://derstandard.at/?id=3311237
Der schimpft eher sonst auf Big N, diesmal aber macht er stattdessen Schleichwerbung.

2. Obwohl das Wort WiiFit vorkommt, ist es nur Wiisport, das aber einen so benamsten Fitnesstest beinhaltet.

3. Wii- Sport- Spiele sind echt gesund. Ich hätte nicht gedacht, dass der Effekt messbar ist.

harald
33.33% der Leserschaft
Posts: 1150
Joined: 04 Apr 2006, 10:50
Location: Klosterneuburg

Post by harald » 24 Apr 2008, 11:47

Miyamoto sieht das etwas anders!
Many of us already suspected that Wii Fit couldn't make us fit, but now you can add Nintendo as a name on that list of skeptics. Because during a recent interview on Nintendo's own site, Miyamoto spilled the beans that, no, Wii Fit is not a recommended replacement to your triathlon training...or even a walk around the block
http://kotaku.com/356513/wii-fit-not-ac ... ke-you-fit
--Harald
Image

harald
33.33% der Leserschaft
Posts: 1150
Joined: 04 Apr 2006, 10:50
Location: Klosterneuburg

Post by harald » 24 Apr 2008, 13:08

Und gleich noch was:
Nintendo verdient gut an seiner Wii
[...]
In den zwölf Monaten bis Ende März schnellte Nintendos Betriebsgewinn auf 487,2 Milliarden Yen [2,96 Mrd. Euro] von 226 Milliarden Yen im Vorjahr empor, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte.
[...]
http://futurezone.orf.at/business/stories/273196/
--Harald
Image

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 20 May 2008, 12:04

Nintendo- Online wrote:[Interview mit L. Detoc von Ubisoft] Dabei wurde natürlich auch das Thema Casual Games angesprochen. Ubisoft sei nicht sehr zufrieden mit den Gewinnen, die Spieleverkäufe dieser Art Spiele auf der Wii machten nur 10% der letztjährigen Verkäufe aus.
Ich bin beruhigt.

Wenn sogar Ubisoft erkennt, dass es nicht reicht, halbgute Ideen zu haben, sondern dass man diese auch zu Ende denken und durchdacht umsetzen muss und nicht halbgare Massenware auf den Markt schmeißt, kann es ja nur aufwärts gehen.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 25 May 2008, 22:12

On Monday, we reported on the Wii Fit shortage. But believe it or not, the actual Wii console is still in short supply, a year and a half after its release. If you're like us, you figured that after the holiday season the overwhelming demand for the Nintendo Wii would finally let up and you'd finally be able to buy the console easily online and in stores. However, the Wii is still essentially sold out online; we couldn't find the console available to buy from major retailers
So schreibt CNET über den US Markt. In Europa ist's wohl so, dass man in den meisten geschäften noch ein oder 2 bekommt, aber es gibt schon einen Grund, wieso es nicht mal Gerüchte gab, dass der Preis gesenkt werden soll, obwohl Nintendo mit jeder verkauften Konsole Gewinn machen soll (anders als Sony und Mircosaft)

harald
33.33% der Leserschaft
Posts: 1150
Joined: 04 Apr 2006, 10:50
Location: Klosterneuburg

Post by harald » 27 May 2008, 15:06

Amazon (Europa) dürfte aber noch genug lagernd haben.
--Harald
Image

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 13 Jun 2008, 16:42

Der Hersteller Nyko Technologies hat vor nicht allzu langer Zeit eine Alternative zu Nintendos originalem Nunchuk-Adapter auf den Markt gebracht. Big N ist aber der Meinung, dass der "Kama-Nunchuk" dem Original zu sehr ähnelt und gegen das Markenrecht verstößt. Aus diesem Grund hat Nintendo nun offiziell Anklage gegen Nyko Technologies erhoben. Damit ist Nyko der erste Hersteller, der von Nintendo wegen eines Zubehörartikels verklagt wird.
So sagt Nintendo Online mit Berufung auf weitere Quellen.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 31 Jul 2008, 15:46

Nintendo konnte den Gewinn um ein Drittel steigern, und es wird schon am Wii Nachfolger gearbeitet.

Dazu ein Statement vom www.nintendo-online.de - User Wurstmann:
Original von Wurstmann
Ich will jetzt wirklich nicht hier jemanden den Wind aus den Segeln nehmen aber ich denke mal viel erwarten kann/sollte man bei dem Nachfolger nicht. Nintendos Philosophie wird sich wohl, leider, in den nächsten Jahren nicht ändern und somit wird es auch für die nächste Konsole wohl heißen das man nicht auf die Hardware setzt sondern auf andere Faktoren wie beispielsweise auf die Steuerung in der aktuellen Generation. Was kann man also erwarten? Eine Konsole die von der Hardware das doppelte von der Wii ist? Ich glaube alles andere wäre Wunschdenken, bedenkt man die Herstellungskosten und den dadurch resultierenden Preis. Unreal 4 wird auf der Wii2 bestimmt nicht laufen, soviel kann man aus der Vergangenheit in die Zukunft prognostizieren.

Was die "Vergraulung" von Kunden durch einen zu hohen Preis angeht: Ansichtssache. Vielleicht finden auch viele den Preis von 250€ zu hoch. Ein großes NEIN meinerseits gibt es auch für den Wunsch nach einem regelmäßigen Release der Nintendo Franchiese. Videospiele brauchen Zeit um gut zu werden, brauchen Zeit um sämtliche Ideen umgesetzt zu bekommen, brauchen Zeit um den "Hunger" der Spieler anzustacheln. Würde es alle 2 Jahre ein neues Zelda geben würde spätestens ab Zelda 20 sich keiner mehr um die durchgekauten Ideen von Mymo kümmern, welche ja heute schon x-mal in den Zelda Spielen vor gekommen sind.
Übrigens, auch wenn es eigentlich in den Nintendo- Kritik Thread gehört, hat Nintendo das Speicherproblem beim Wii so sehr verbockt, dass WiiWare Titel nicht erscheinen können, weil eben kein Platz ist. Damit haben sie schon mal eine Konsolen, den N64 tw umgebracht.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 30 Oct 2008, 15:09

Und auch dieses Jahr können sich Big N AktienbesitzerInnen freuen, schreibt der orf.at
Der japanische Videospielhersteller Nintendo hat im dritten Quartal 2008 seinen Gewinn um 34 Prozent gesteigert. Wegen des starken Yen musste das Unternehmen seine Prognose leicht nach unten korrigieren.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 30 Dec 2008, 18:38

Auch am Wii läuft Linux
Nach jahrelangem Tüfteln haben es Hacker geschafft, das recht ausgefeilte Schutzsystem von Nintendos Wii zu knacken und eigene Applikationen auf der Spielekonsole voll funktionsfähig zu machen. Voller Stolz führte "marcan" aus dem Club der Gerätebegutachter am gestrigen Sonntagabend auf dem 25. Chaos Communication Congress (25C3) in Berlin eine Live-Demo vor, bei der sich zunächst ein gesonderter Kanal für beliebige Software-Anwendungen öffnete und in Folge eine voreingestellte Variante des freien Betriebssystems Linux startete. "Wir können alles darauf laufen lassen, was wir wollen", freute sich der Sicherheitsexperte. Und das nicht nur in eingeschränkter Form, wie es etwa der Modus für das Spielen alter Software für das Vorgängermodell GameCube auf der Wii erlaube.
http://www.heise.de/newsticker/25C3-Lin ... ung/120974

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 22 Jan 2009, 08:40

http://www.petitiononline.com/wiinter/petition.html

Wie schon hier geschrieben, arbeitet n-space (noch am ehesten bekannt durch Geist) seit 2 Jahren an einem Action- Adventure für den Wii, welches sich an ein erwachseneres Publikum richten soll.

Allerdings, eben weil es nicht für Kinder vermarktbar sein wird, finden sie keinen Publisher.

Drum haben sie jetzt eine Online- Petitionaufgemacht um den Publishern zu zeigen, dass auch erwachsene Interesse an für sie zugeschnittenere Wiispiele haben. (Es gibt ja auch so einige, Hotd, RE und jenseitige Titel wie Manhunt und Madworld).

Ich hab die Petition jedenfalls unterschrieben.

User avatar
Der Alchemist
Meister der Geheimnisse
Posts: 562
Joined: 15 Jun 2007, 12:31
Location: Terra
Contact:

Post by Der Alchemist » 23 Jan 2009, 14:47

Auch nach meinen drei Kreuzerln sind's jetzt nur knappe 6300 Signatures. Mal sehen, ob doch noch mehr zusammenkommt.
Gnothi seauton. Kai genoio, hoios essi.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 23 Jan 2009, 15:04

Als ich es gestern unterschrieben habe, waren es noch keine 3000!

Die Aktion läuft noch nicht lange, oder wird erst kurzem beworben.

Super jedenfalls, dass du unterschrieben hast, obwohl du gar keinen :wii: hast.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 29 Jan 2009, 12:28

Wie die österreichische Tageszeitung der Standard unter Berufung auf die DPA schreibt, hat Nintendo in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres (endet mit 31. März) wegen des starken Yen einen geringeren Gewinn eingespielt als im Vorjahr.

Während also die Gewinne aufgrund des starken Yens abnahmen, stiegen die Umsätze um weitere 17% auf 1,5 Billionen Yen.

Die Gewinnerwartung wurde auf 230 Mrd. Yen gesenkt, nachdem im Oktober noch 345 Mrd. Yen angenommen worden waren.

Fast 90% des Umsatzes von Nintendo werden außerhalb Japans erwirtschaftet, deswegen wirkt sich der Wechselkurs des Yens so stark aus.

User avatar
Der Alchemist
Meister der Geheimnisse
Posts: 562
Joined: 15 Jun 2007, 12:31
Location: Terra
Contact:

Post by Der Alchemist » 02 Feb 2009, 17:16

Der Alchemist wrote:
Auch nach meinen drei Kreuzerln sind's jetzt nur knappe 6300 Signatures. Mal sehen, ob doch noch mehr zusammenkommt.
Aktuell: 14.672 Signatures.
Gnothi seauton. Kai genoio, hoios essi.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 26 Feb 2009, 10:42

@Petition: Die stagniert jetzt seit einiger Zeit, 16718 sind's im Moment.


Nintendo kupfert in Japan jetzt die PS2- Controller ab, der "neue" Classic- Controller schaut so aus:

Image

im Vergleich:

Image

Wer noch einen Vergleich zum bisherigen Classic Controller sucht
http://www.nintendo-online.de/r/news/3656/

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 02 Jun 2009, 22:21

Zumindest teilweise hat Nintendo das Murren der Basis erhört, und wie es den Anschein hat, gibt es jetzt ein paar Core/Vet Titel:

Hiereine Zusammenfassung der Neuvorstellungen der diesjährigen E3.


Und hier meine Ezzes:

@S&P2, Metroid: Other M Image

@SMG2, EO2: Ich vermisse ein bisschen die Innovation, aber bei SMG kann man schon einen neuen Teil machen, und die bunten Yoshis scheinen einen Adventure-Effekt zu bringen. EO2 sieht dafür, außer der Suche nach der Cure for Cancer ziemlich ident wie Teil 1 aus.

@M&L 3, Wii Fit Plus: Das sieht echt nach nochmal dasselbe aus. Bei M&L3 ist das aber ok. Und wieso hat Wii Fit Plus eine "Cartoon Violence Warnung"???

@Monado: Das ist dann wohl die angekündigte, neue Franchise, oder? Sieht gut aus, aber aus dem Trailer kann man nicht viel erkennen. Was Neues konnte ich auch nicht entdecken, aber wie gesagt, das kann am Trailer liegen.

@Wii Sport Ressort: Wow, das hat mich richtig enttäuscht.[/img]

harald
33.33% der Leserschaft
Posts: 1150
Joined: 04 Apr 2006, 10:50
Location: Klosterneuburg

Post by harald » 23 Jul 2009, 19:25

Weiß nicht wo ich es hin tun soll, irgendwie passt es hier her:

Heute hab ich mich über die Ein- und Ausfuhrbestimmungen von Taiwan informiert. Dabei bin ich über folgende lustige Passage gestolpert:
Außerdem darf jeder Passagier nur bis zu zwei Nintendo Console Wii einführen.
http://wikimania2007.wikimedia.org/wiki ... Customs/de

Will man den genauen Hintergrund wissen, muss man die englische Version zu Rate ziehen:
You may also have the interest to know that there do exist a limitation of the lateset Nintendo game console, Wii. One person could only carry two sets of Wii when arriving Taiwan. That is because of the limitation of total value of NT$20,000 as listed above.
http://wikimania2007.wikimedia.org/wiki ... nd_Customs

Ich finds lustig! :lol:
--Harald
Image

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 31 Jul 2009, 07:41

Aus den von Nintendo veröffentlichten Zahlen geht hervor, dass im vergangenden Quartal der Netto-Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 40% zurückging. Laut Nintendo liegt es an der aktuellen Wirtschaftskrise und dem geringen und schlechten Angebot an Top-Titeln für die Wii und dem Nintendo DS.
http://www.nintendo-online.de/news/4648 ... an-umsatz/

Tja, das wundert wohl keinen. Jetzt bekommen sie die Rechnung präsentiert für vieles, was in der Wii Generation verabsäumt wurde (siehe zB hier).

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 05 Aug 2009, 17:57

http://www.nintendo-online.de/news/4681 ... punktzahl/

Monster Hunter 3 (Wii): 10 / 10 / 10 / 10 - (40/40)

bisherige toptitel:

The Legend of Zelda: Ocarina of Time (1998, N64)
Soulcalibur (1999, Dreamcast)
Vagrant Story (2000, PS1)
The Legend of Zelda: The Wind Waker (2003, GCN)
Nintendogs (2005, NDS)
Final Fantasy XII (2006, PS2)
Super Smash Bros. Brawl (2008, Wii)
Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots (2008, PS3)
428: Fūsasareta Shibuya de (2008, Wii)
Dragon Quest IX (2009, NDS)

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 29 Oct 2009, 12:30

Gewinneinbruch bei Nintendo

http://futurezone.orf.at/stories/1630585/
Eine schwindende Nachfrage nach seiner bisher so erfolgreichen Spielekonsole Wii hat Nintendo einen Gewinneinbruch von mehr als 50 Prozent beschert. Angesichts der wachsenden Konkurrenz sah sich Nintendo zudem am Donnerstag gezwungen, seine Prognose für das Gesamtjahr zu kappen.
Die genauen Zahlen findet ihr im obigen Link oder hier.


Auch wenn es mich nicht freut, bestätigt fühle ich mich allemal:

- Der Wii ist leistungsschwach.
Das hat vielleicht zu Beginn einen Preisvorteil gebracht, aber mittelfristig verliert man so die Möglichkeit, Multiplattformtitel zu bekommen. Manchmal gibt es die PS2-Version als Wii-Version, und die ist meistens grausam.

- Fokus auf Casual.
In Kombination mit dem obigen Punkt (billig) hat das mittelfristig einen Umsatzschub gebracht, aber langfristig eher das Gegenteil, denn Casuals kaufen - nona - viel weniger Spiele, verlieren viel schneller das Interesse, nutzen weniger (kostenpflichtige) Zusatzsangebote und sind auch nicht markentreu. Mit der nächsten Generation geht der Kampf um die Casuals von vorne los, Startvorteil wird man da nur einen kleinen mitnehmen können, dafür hat man die Fans verloren (siehe nächster Punkt)

-Ignoranz der Hardcore Gamer und Fans.
Der Punkt zuvor ist nur deswegen so schlimm, weil man kaum "richtige" Spiele herausbringt. Für Drittanbieter ist der Wii als Multiplattform weniger interessant, denn siehe Punkt 1 und 2: Der Wii hat weniger Hardcorespieler, und wegen der schwächeren Technik müsste man das Spiel völlig neu machen. Als Exklusivplattform sowieso kaum interessant, eben wegen der Casuals, einzig für einzelne Spiele die die Steuerungsmöglichkeiten brauchen, tragbar. Nintendo selbst wiederum produziert zwar ab und zu den einen oder anderen brauchbaren Titel, im Vergleich mit früheren Konsolen - vor allem im Hinblick auf die Unattraktivität für 3rd party Entwickler - aber viel zu wenig. Was Nintendo so den ganzen Tag macht, weiß ich nicht, aber der Support für die eigene Konsole scheint es auch nicht zu sein

-Gimmicksteuerung.
Zugegeben, die Wiimote ist eine geniale Idee gewesen, aber sie war nicht ganz ausgereift. Offiziell wurde das durch das "Hardware-Update" vor ein paar Monaten indirekt bestätigt. Die bewegungssensitive Steuerung funktioniert im allgemeinen mehr schlecht als recht, einzig bei Spielen, die max 2 verschiedene Arten des Fuchtelns, klappt es meistens. Drittanbieter haben überhaupt die Tendenz, durch Fuchteln Tastendrücken zu ersetzen, was bei "richtigen" Spielen unerträglich ist, und die Unterstützung für den Classic Controller - der hätte nämlich anders als die Wiimote genügend Tasten - lässt auch zu wünschen übrig. Die Pointersteuerung funktioniert zwar wunderbar, aber sie ist am besten einzusetzen bei Strategiespielen (auf Konsolen traditionell unterrepräsentiert), (First-Person-)Adventures (ein ziemlich totes Genre, und die meisten Wiederbelebungsversuche sind schlecht) und First-Person-Shootern (dafür wiederum ist der Wii viel zu leistungsschwach). Bleiben nur noch Rail-Shooter, von denen es aber nur sehr wenige gibt (allerdings mir unerklärlich, wieso), und ev Rennspiele, aber auch von denen gibt es nur sehr wenige. Von ein paar lobenswerten Ausnahmen abgesehen treibt also die Steuerung Spieler und Entwickler noch mehr direkt in die Hände des Casuals.


Der DS soll, genauer verfolge ich das nicht, auch ziemliche Probleme haben, obwohl es den schon in mittlerweile 3 (!) verschiedenen Versionen gibt, die nicht alle zueinander kompatibel sind.


Um nicht nicht zu sehr zu wiederholen, sei hier noch auf frühere Beiträge zB Blood, Gore & Casual und Blood, Gore & Casual Teil 2 - Wii die Kinderkonsole.

harald
33.33% der Leserschaft
Posts: 1150
Joined: 04 Apr 2006, 10:50
Location: Klosterneuburg

Post by harald » 29 Oct 2009, 17:21

@Adventures: Hat irgendwer von euch die Sam & Max Umsetzung für die Wii probiert? Am Computer genial, wenn die Steuerung überzeugt würd ich mir die Fortsetzung glatt auch für die Wii zulegen.
--Harald
Image

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 30 Oct 2009, 07:49

Season One hat Kritiken die so um 7,5 oszillieren. Für einen Fan also eigentlich ein Muss. Season Two kommt zwar bald, hat aber noch keine Kritiken.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 05 Dec 2009, 10:47

Der Wii ist mittlerweile verbilligt worden, aber in Wahrheit sollte man schon hoffen, dass er dem Ende zugeht. Die XboX360 ist auch schon ziemlich billig, wobei ich der noch mehr Zukunft zugestehe, da sie technisch noch nicht (sehr) hinterherhinkt.

Nintendo kriegt dafür auf anderer Front eine am Deckel:

http://derstandard.at/1259281220802/Nie ... ht-illegal
Nintendo hat im Kampf gegen alternative Flashkarten-Hersteller eine Niederlage erlitten. Der Konsolen- und Softwarehersteller war gegen die in Frankreich ansässige Divineo Group vor Gericht gezogen, um den Verkauf von alternativen Nintendo-DS-Steckkarten zu unterbinden. Ein Pariser Richter erteilte dem Ansuchen eine Abfuhr und kritisierte gleichzeitig die Geschlossenheit der Minikonsole.
Maxconsole zufolge würde Nintendo Entwickler absichtlich aussperren und lasse diesen kaum eine andere Wahl, als das System zu hacken.

Nintendo Europe wollte das noch nicht rechtskräftige Urteil nicht kommentieren. Die alternativen Steckkarten, die ohne Lizenzierung durch Nintendo von mehreren Herstellern angeboten werden, sind dem Konsolenhersteller allerdings ein Dorn im Auge. Denn neben alternativer legaler Software, die für die Konsole sonst nicht erhältlich wäre, werden derartige Flash-Karten auch für illegale Spiele-Kopien eingesetzt. Unter anderem umgehen diese Karten Nintendos DRM-System.
Die aktuelle Pariser Entscheidung ist bereits das zweite Mal, das Nintendo bei diesem Thema vor Gericht abgeblitzt ist. Denn bereits im November hat ein spanisches Gericht sich im Fall gegen den Anbieter Movilquick nicht für zuständig erklärt und festgehalten, dass die Umgehung von Nintendos DRM-System auch für legale Zwecke genutzt werden kann.

Der Umstand, dass Nintendo gewisse Funktionalitäten bei seiner Konsole nicht anbiete, sei kein Grund, warum andere diese Erweiterung nicht anbieten dürfen.
Sollten die Urteile standhalten, sind die Auswirkungen auf Europa noch nicht absehbar. Denn wenn Spielehersteller am Lizenzmodell von Nintendo vorbei ihre Spiele entwickeln können, wird damit das Konsolen-Geschäftsmodell von Nintendo und möglicherweise auch anderer Hersteller in Frage gestellt. Denn diese finanzieren die Entwicklung und Produktion ihrer Konsolen hauptsächlich über die Lizenzeinnahmen von Spieleentwicklern.
Der letzte Absatz ist etwas alarmistisch. Um ein lizensiertes Spiel für zB Wii zu entwickeln, muss man sowieso die Entwicklungssoftware von zB Nintendo erwerben. Ohne der kann man die Hardware nur eingeschränkt oder suboptimal nutzen. Letztlich ist mit der Lizenz ja auch Vertriebssystem, Werbung uvm verbunden. Dass es nicht illegal ist, auch solche Karterln zu machen, stößt das alles ja nicht um, und ein bisschen Leistung- bzw Preisdruck würde dem Konsolenmarkt uU sogar guttun. Und Hacken/Cracken (was auch immer der richtige Fachausdruck ist) ist ja weiterhin illegal.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 28 Jan 2010, 10:28

http://futurezone.orf.at/stories/1637727/
Wie der japanische Konzern am Donnerstag mitteilte, sank der Betriebsgewinn von April bis Dezember auf umgerechnet rund 2,34 Milliarden Euro (296,7 Mrd. Yen) von zuvor 3,96 Milliarden Euro.
Dem einst erfolgsverwöhnten Unternehmen macht bei der tragbaren Konsole DS, die seit fünf Jahren auf dem Markt ist, die wachsende Konkurrenz durch Smartphones wie das iPhone von Apple zu schaffen, auf denen ebenfalls Spiele angeboten werden. Nintendos Profitabilität geriet zudem durch einen Preisnachlass um ein Fünftel für die Wii unter Druck. Das Unternehmen hofft jedoch, dass das günstigere Angebot und neue Spiele wie "New Super Mario Bros. Wii" wieder mehr Kunden anlocken werden. Auch die Rivalen Sony und Microsoft hatten ihre Preise für die PlayStation 3 und die Xbox 360 gesenkt.

Im dritten Quartal lag Nintendos Betriebsgewinn mit rund 1,5 Milliarden Euro um 23 Prozent tiefer als im Vorjahreszeitraum. Für das im März endende Geschäftsjahr rechnet der Konzern weiterhin mit einem operativen Gewinn von rund 2,9 Milliarden Euro nach rund 4,4 Milliarden Euro ein Jahr zuvor.
Tja, ich habe mich schon bei der letzten derartigen Meldung ausführlich dazu geäußert, es darf auf ein paar Posts weiter oben verlinktwerden ->
http://urlz.at/kinderkonsole

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 20 Feb 2010, 13:15

http://derstandard.at/1266541004851/Son ... Wii-zu-PS3
Nintendo verliert nach Meinung von Konkurrent Sony externe Entwickler für seine populäre Konsole Wii. Zwar fahre Wii mit hauseigenen Games große Erfolge ein, doch Dritt-Entwickler würden Nintendo zunehmend davonlaufen und lieber zu Sonys PS3 wechseln, weil sich die externen Spiele dort offenbar besser verkaufen. Diese Ansicht vertritt unter anderem Rob Dyer, Senior Vice President Publisher Relations bei Sony, wie Cnet berichtet.
Offenbar hat Sony derzeit auch leichtes Spiel. Wie Dyer meint, muss sich die PS3 nicht darum bemühen, Entwickler zu gewinnen. Es müsse nur darauf hingewiesen werden, welche Games sich auf Nintendos Konsole am besten verkaufen und schon sei die Sache klar, so Dyer.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 22 Apr 2010, 12:51

Nintendo entdeckt - mal wieder - die Piraterie:

http://derstandard.at/1271374860434/Eur ... ntwortlich
Nintendo musste in Europa in den vergangenen Monaten einen Umsatzrückgang von 50 Prozent bei Videospielen für die portable Konsole DS verzeichnen. Der Konzern macht laut einem Bericht des japanischen Nachrichtenportals Asahi die Verbreitung von Adaptern verantwortlich, die Anwendern den Konsum illegal kopierter Spiele ermöglicht.
Dies sei auf eine Studie des Unternehmens zurückzuführen, die über das vergangene Jahr Webseiten analysierte, die illegale Kopien von Spielen angeboten haben. Die darauf zur Verfügung gestellten Softwareinhalte sollen im Untersuchungszeitraum 283 Millionen Mal heruntergeladen worden sein.

Laut Nintendo wären die Märkte in Italien, Spanien und Frankreich am schlimmsten von Piraterie betroffen.
Klar haben widerrechtliche Kopien auch einen Anteil an den Umsatzrückgängen. Aber solche Kopien gibt es seit dem ersten DS (von dem gibt's ja schon ca 4 verschiedene Versionen), und die Umsatzrückgänge sind erst jetzt, wo die Konsole nicht mehr neu ist, und wenig gute, neue Spiele (aber viel Crapshovelware) rauskommen. :roll:

Mal an die Zielgruppe denken!

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 30 Jul 2010, 10:38

Nintendo ist auf dem besten Weg zum Gegenteil eines Trendsetters zur werden (falls mir wer den Terminus nennen kann, wäre ich sehr dankbar).

http://futurezone.orf.at/stories/1655387/
Die schwächere Nachfrage nach tragbaren Spielekonsolen und der Anstieg des Yen machen dem Unterhaltungskonzern Nintendo zu schaffen. Der Betriebsgewinn des weltgrößten Herstellers von Konsolen sank nach Angaben vom Donnerstag um 42 Prozent auf 23,3 Milliarden Yen (204 Mio. Euro). Analysten hatten nicht mit einem derart starken Rückgang gerechnet.
Dennoch hält der Konzern an seiner Prognose für das Gesamtjahr fest und erwartet lediglich einen Gewinnrückgang von zehn Prozent, während sich Analysten auf einen deutlich stärkeren Einbruch einstellen. Dem einst erfolgsverwöhnten Unternehmen macht bei seinen tragbaren Geräten die Konkurrenz durch Smartphones wie dem iPhone von Apple zu schaffen, auf dem ebenfalls Spiele angeboten werden. Experten gehen davon aus, dass die Gewinne bei Nintendo so lange unter Druck bleiben, bis eine 3-D-Version des tragbaren Spielegeräts DS sowie die neue Wii-Konsole auf den Markt kommen.

Im Wettkampf gegen andere Konsolenhersteller wie Sony und Microsoft kappt Nintendo die Preise. Zugleich bekommt das Unternehmen auf dem wichtigen US-Markt die Zurückhaltung der Käufer zu spüren. Der gesamte Branchenumsatz sank hier im vergangenen Jahr um acht Prozent auf 19,7 Milliarden Dollar.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 15 Apr 2011, 11:57

http://futurezone.at/produkte/2734-nint ... tellen.php

Nintendo will Wii-Nachfolger vorstellen

Und zwar bei der E3. Releasetermin ist Ende 2012.
Nintendo will einem US-Spielemagazin zufolge im Juni einen Nachfolger für seine Konsole Wii vorstellen. Dies hätten mehrere Quellen bestätigt, berichtete das US-Branchenblatt „Game Informer“.
HerstellerInnen haben das Teil sogar schon gesehen (die werden wohl auch die Quellen sein).
„Game Informer“ zufolge ist noch unklar, ob die neue Nintendo-Konsole weiter den Markennamen Wii tragen werde. Intern werde sie oft einfach als „Nintendo HD“ bezeichnet. Darüber, wie hoch die Auflösung genau sein werde, gebe es unterschiedliche Angaben. Offen sei auch, ob die neue Konsole auch Wii-Spiele wiedergeben werde.

User avatar
ThePurplePantywaist
Die freundliche Hüfthose aus der Nachbarschaft
Posts: 389
Joined: 11 Jun 2014, 08:25
Location: The Interwebs
Contact:

Post by ThePurplePantywaist » 04 May 2011, 10:37

http://derstandard.at/1303950802238/Nin ... ger-werden
Nintendo soll am 15. Mai US-Preis der Spielkonsole Wii auf 149 Dollar senken und gleichzeitig eine neue Budget-Linie für Spiele-Klassiker einführen. Ob auch eine Preissenkung für den europäischen Markt bevorsteht, geht aus der Meldung des Branchenblogs Kotaku nicht hervor.
Zur Konsole werde der Hersteller das Spiel "Mario Kart Wii" anstelle des bisherigen Bundle-Games "Wii Sports" beilegen. Unter der Marke "Wii Select" werden zudem ältere Bestseller wie "Mario Super Sluggers", "The Legend of Zelda: Twilight Princess", "Super Smash Bros. Brawl" und "Wii Sports" künftig für 19,99 Dollar angeboten.
~20 Dollar für Wii Sports ist wohl etwas overpriced.
Aber ich will endlich Mario Super Sluggers! Das ist bis jetzt nicht in Europa rausgekommen (der Vorgänger am GC aber schon).
Nintendo wollte die Gerüchte bislang nicht bestätigen. Mit der Vorstellung des Wii-Nachfolgers auf der E3 Anfang Juni erscheint eine Vergünstigung des aktuellen Line-ups allerdings naheliegend.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 07 Jun 2011, 22:09

Wii U heißt der Wii Nachfolger jetzt.
Smartphone trifft Wii.

Meine erste Reaktion war: Ok, ich steig um auf PS4.

http://futurezone.at/produkte/3476-nint ... -u-vor.php
Wii U ist ein radikal neuer Zugang. Es ist eine Tablet-ähnliche Konsole mit Touchscreen, die sich mit dem TV verbindet
Rein optisch ist Wii U eine Mischung aus Tablet, mobiler Spielkonsole und Game-Controller: In der Mitte des Geräts sitzt ein 6,2 Zoll Touchscreen (16:9), links und rechts davon sind klassische Controller-Elemente in Form von zwei Analog-Sticks und Knöpfen platziert. Auf der Rückseite gibt es zwei Schultertasten. Weiters sind ein Mikro, eine Front-Kamera – die auch für Video-Telefonie genutzt werden kann – und Gyroskop und Beschleunigungssensoren verbaut. Technisch betracht ist Wii U allerdings eher als aufgebohrte Wii zu sehen: Eine Box mit Disc-Laufwerk, die am TV hängt, gibt es weiterhin. Der Controller ist im Endeffekt eine mit einem Display aufgebohrte Wii Fernbedienung.
http://derstandard.at/1304553907656/E3- ... -Wii-U-vor
Auch ist das Zusammenspiel mit dem Fernseher und dem alten Wii-Controller möglich. Als Beispiel wurde etwa ein Shooter gezeigt, bei dem das Display auf einen Wii-Controller aufgesteckt als Zielvisier fungiert.
Irgendwie brechen ziemlich Begeisterungsstürme los, aber mich haut das ganze kaum vom Hocker. Sicherlich, für ein paar coole Sachen kann man das schon verwenden, aber sonst?

Mit der technischen Leistung hält sich Nintendo noch bedeckt - das kann heißen entweder ist sie total beschämend oder sie sind selbst noch nicht sicher, weil es vom Chippreis odgl abhängen wird. Wenn das Teil aber nicht zumindest etwas mehr kann als Xbox360 bzw PS3, überlege ich nicht mal, mir es zuzulegen. Weiters sagen sie zum Preis auch nix - bei den Smartphonepreisen wird es aber wohl sicher nicht die billigste Konsole sein.

Was für ein Laufwerk (Blurayplayer?), HD keine Angaben.

Anerkennen muss man, dass die Idee - wenngleich nicht wahnsinnig originell - doch zumindest neu ist. Der Name Wii U ist nicht besonders, aber das ist vergleichsweise wurst.
Volle Abwärtskompatibilität zum Wii wird's scheinbar geben, zum GC gibt's keine Angaben. Außerdem macht's den Eindruck, als soll es weiterhin Wii- Spiele geben, aber dieses Versprechen hat Nintendo bei noch keinem Konsolenwechsel je gehalten - meistens gab es ein paar dezente Spiele zum Abschied, mehr nicht.

Mit einer Anzahl an guten Spielen kann man mich vielleicht noch überzeugen, aber es sieht sehr schwer aus.
Wobei wieder manche behaupten, das ganze sei so ausgelegt, dass man leicht(er) von PS3 und Xbox 360 portieren kann - wenn die Spielebibliothek ein Bestof von PS3 und Xbox360 zu entsprechenden niedrigen Preisen ist, dann überlege ich es mir doch noch - endlich Uncharted, MGS4, Castlevania: LoS, Marvel vs Capcom 3 uvm.

Was meint ihr?

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 19 Jul 2011, 14:43

Der 3DS stinkt ordentlich ab:

http://derstandard.at/1310511606045/Ger ... -3DS-Games
Ob es nur schlechtes Timing ist oder sich ein Negativtrend abzeichnet, darüber diskutieren gerade Branchenseiten. In jedem Fall häufen sich die Berichte, wonach Spielhersteller vermehrt Produktionen für Nintendos neuen Handheld 3DS einstellen.
Zu den eingestellten Werken gehören etwa "Saints Row: Drive-By", "My Garden", "Assassin's Creed: Lost Legacy", "Mega Man Legends 3", "DJ Hero 3" oder "Bomberman". Spekuliert wird, dass die Nachfrage nach der Spielkonsole deutlich unter den Erwartungen der Dritthersteller geblieben sei. Der im März gestartete 3DS verkauft sich laut Marktforschern aktuell schlechter als der Vorgänger DSi und Sonys Konkurrent PSP.
Derzeit fehlten den Analysten zufolge vor allem die Zugpferde aus dem Hause Nintendo. Ein Großteil des Portfolios rund um Icarus und Mario wird erst vor Weihnachten im Handel erscheinen. Gleichzeitig dürfte Nintendo den "Must Have"-Faktor des brillenlosen 3D-Effekts des 3DS überschätzt haben.
Scheinbar ist die Zeit der Standalone- portablen Spielkonsolen vorbei. :gb :bob-omb :old

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 28 Jul 2011, 15:27

http://futurezone.at/b2b/4223-nintendo- ... t-sich.php
Das erste Geschäftsquartal endete für Nintendo mit dramatischen Verlusten. Der Quartalsumsatz brach um erschreckende 50,2 Prozent auf knapp 840 Millionen Euro ein. Operativ rutschte dadurch Nintendo, entgegen der Erwartungen der Analysten, in die roten Zahlen. Mit 337 Millionen Euro operativen Verlust landete man weit unter den im Vorfeld geschätzten 64 Millionen Euro Gewinn. Der Nettoverlust blieb mit rund 228 Millionen Euro auf dem Vorjahresniveau
Uje
Nintendos neueste Konsole, der 3DS, war weit unter den Erwartungen gestartet - allerdings ist die neue Handheld-Konsole nur ein Problem von vielen. Auch die Verkaufszahlen der Wii und des Nintendo DS bleiben weit hinter den Zahlen der Vergleichsquartale.
Dass Wii und DS nach X Jahren nicht mehr so ziehen, darf keinen überraschen.
Der 3DS enttäuschte mit nur 710.000 international verkauften Exemplaren in diesem Quartal maßlos. Nun soll eine Preissenkung um ein Drittel den Absatz wieder ankurbeln. Das Softwaregeschäft ist für Nintendo ähnlich schlecht verlaufen, auch hier haben sich die Verkaufszahlen nahezu halbiert. Nintendo bleibt aber weiterhin Weltmarktführer auf dem Markt für Videospielkonsolen.
Mein oller DS ist zwar schon alt, aber der Akku hält immer noch ewig. Der 3DS hingegen soll einen schwachen Akku (nur 3h, wenn neu) haben - solange das nicht behoben ist, kann er für mich nicht billig genug sein.

Was sich hier auch zeigt: Obwohl die Presse im Allgemeinen sehr positiv auf den 3DS reagiert hat (sogar im Standard war ein positiver Artikel), hat das die mutmaßlichen KäuferInnen nicht hinter dem Ofenrohr hervorgeholt.

User avatar
ThePurplePantywaist
Die freundliche Hüfthose aus der Nachbarschaft
Posts: 389
Joined: 11 Jun 2014, 08:25
Location: The Interwebs
Contact:

Post by ThePurplePantywaist » 15 Aug 2011, 23:10

http://www.destructoid.com/wtf-nintendo ... 8666.phtml

Ein Nintendo- Patent für Massive Single Player Online Games? Sachen gibt's...


Analysten raten Nintendo, endlich Super Mario usw für IPhone, Android usw rauszubringen. Nur so sei die Firma noch zu retten, nachdem der 3DS nicht sehr erfolgreich ist und der Erfolg des Wii U unsicher ist. Nintendo scheint nicht viel auf deren Meinung zu geben.

User avatar
ThePurplePantywaist
Die freundliche Hüfthose aus der Nachbarschaft
Posts: 389
Joined: 11 Jun 2014, 08:25
Location: The Interwebs
Contact:

Post by ThePurplePantywaist » 13 Sep 2011, 12:55


User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 03 Jan 2012, 14:28

Ich darf mal auf meine Wii U Prognose verweisen.

Nintendo hat derweil was Schlaues gemacht, sie haben sich von der Liste der SOPA- Unterstützer streichen lassen.

http://futurezone.at/netzpolitik/6652-f ... ackout.php
Nach dem Provider GoDaddy zogen nun auch die Videospiel-Unternehmen Nintendo, Electronic Arts und Sony ihre Unterstützungserklärung zurück, berichtet der "Business Insider".

Auf einer aktuellen Liste der Unterstützer sind demnach nur noch 124 Firmen vertreten, zuvor waren es noch 360. Auch Sportartikel-Hersteller wie Nike oder Adidas haben ihre Unterstützung zurückgezogen.
Der umstrittene US-Gesetzesentwurf zum "Stop Online Piracy Act" (SOPA) sorgt in den USA nach wie vor für großen Wirbel. Er sieht weitreichende Sperren gegen Webseiten vor, die Urheberrechte verletzen oder Urheberrechts-Verstöße begünstigen. Seine Gegner, darunter Kaliber wie Google, Facebook, eBay und Amazon, fürchten eine Beschneidung der Redefreiheit im Netz und einen Rückgang bei Innovationen.
Eben jene überlegen auch, ihre Dienste einen Tag abzudrehen. Ich bin ja sowas von dafür!!!

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 06 Apr 2012, 07:45

es geht weiterhin Zick-Zack mit der Rechenleistung, die der Wii U bringen soll.

Heute heißt's wieder http://derstandard.at/1333528435121/Nex ... 60-und-PS3, es hieß auch schon das Gegenteil.

Wie ein Poster anmerkt, ist die heutige Meldung aber die einzige, die sich (nur) auf anonyme Meldungen beruft.
Die finale Version der Wii U wird im Juni auf der E3 vorgestellt, bisher wurden keine Spezifikationen veröffentlicht. Gegenüber Digital Trends nahm ein Unternehmenssprecher nun dennoch Stellung zu den Berichten. "Wir versteifen uns nicht auf technische Daten. Wir verstehen, dass die Leute gerne Grafik- und Rechenleistung analysieren, aber die eigentliche Spielerfahrung wird immer wichtiger sein, als die rohen Zahlen."
Vermuteter Launchtermin ist derzeit November 2012, aber bis Juni werden wir uns alle noch gedulden können.

Auch wenn Big N sicher recht hat, von wegen Spieleerlebnis, es wäre schon äußerst dumm, wenn man eine 7 Jahre alte Konsole technisch nicht übertrumpft, schon allein weil man sich ja die Möglichkeit nimmt, einfache viele gute Titel zu bekommen, nämlich alle bisherigen Crossplattform-Titel die noch nicht auf Nintendo- Konsolen gelaufen sind, von zukünftigen Crossplattform-Titeln ganz zu schweigen.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 04 Jun 2012, 11:30

http://derstandard.at/1338558546631/E3- ... al-Network

Noch nichts Definitives zur Rechenleistung (soll morgen kommen), aber sonst ein paar Infos:
Die Wii U wird sich über diverse Eingabegeräte steuern lassen. Haupt-Controller ist das Wii U GamePad mit sechs Zoll großem Touchscreen, zwei vollwertigen Analog-Sticks und typischen Steuerungstasten. Über eine TV-Taste lässt sich das Bild vom Fernseher auf das Tablet übertragen und umgekehrt. Das Pad kann bei abgeschalteter Wii U zudem als Fernbedienung genutzt werden. Dank NFC-Funktionalität (Near Field Communication) kann der Controller mit speziellen Spielkarten interagieren. Lage- und Beschleunigungssensoren dienen zur Bewegungssteuerung.

Die Controller der Wii, genauer Wiimote, der Nunchuck und das Balance Board werden weiterhin unterstützt. Für Egoshooter und traditionelle Action-Games bietet Nintendo künftig einen Wii U Pro Controller an, der offensichtlich dem Xbox 360-Gamepad nachempfunden wurde.
Um Wii U-Spieler aus aller Welt miteinander zu verbinden, integriert Nintendo das soziale Netzwerk Miiverse in das Konsolenerlebnis. Die Dienste des Netzes können auch während des Spielens genutzt werden. Jeder Freund wird durch einen Mii-Avatar räprensentiert. Man kann mit Kontakten über Textchats kommunizieren und sich gegenseitig Bilder schicken. Neuigkeiten werden auf einer Facebook-ähnlichen Pinnwand aufgeführt. Weiters sieht man, was Freunde gerade spielen oder welchen Dienst sie nutzen. Nintendo hofft, dass man Kunden so stärker an die eigenen Plattformen binden kann.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 06 Jun 2012, 08:26

Jetzt sind die Katzen aus dem Sack (bis auf genaues Erscheinungsdatum (wohl Weihnachtsgeschäft 2012) und den Preis):

http://derstandard.at/1338558728932/E3- ... d-gelandet
Der Nachfolger der 2006 erschienenen Wii basiert auf einer ähnlich starken Hardware wie Sonys PS3 und Microsofts Xbox 360, unterscheidet sich allerdings durch ein neues Steuerungs via Tablet-Controller, über den sich nicht nur Spiele, sondern auch Multimedia-Dienste nutzen lassen.
Auf der E3 wurden über 20 neue Spiele für Wii U vorgestellt, die Media-Applikationen wie Youtube oder Amazon Instant Video präsentiert der Konzern zu einem späteren Zeitpunkt. Auch den Preis und das genaue Erscheinungsdatum der Konsole verriet Nintendo nicht.
Der Touchscreen im 16,9 Format, der sich mit einem Finger oder Stift bedient werden kann, unterstützt kein Multitouch, also die Eingabe mit mehreren Fingern gleichzeitig.
Die Original-Controller der Wii, die Wiimote, der Nunchuck und das Balance Board werden weiterhin unterstützt. Für Egoshooter und traditionelle Action-Games bietet Nintendo künftig einen Wii U Pro Controller an
vorgestellte Titel (vermutlich alle Launchtitel):
Nintendo Land (gibt's zur Konsole dazu)
Pikmin 3
Wii Fit U
Sing
Lego City Undercover
Darsiders 2
Batman Arkham City: Armored Edition
Mass Effect 3
Aliens: Colonial Marines
Ninja Gaiden 3
Tekken Tag Tournament 2
Scribblenauts Unlimited
ZombiU
AC 3
Just Dance 4
Tank Tank Tank

derstandard.at/1338558769956/E3-2012-Wii-U-HD-Grafik-und-kurze-Akkulaufzeit
An der Rückseite befinden sich Ausgänge für HDMI, Wii D-Terminal, Wii Component Video, Wii RGB, Wii S-Video Stereo AV und Wii AV. Die Anbindung ans Internet erfolgt über WiFi (IEEE 802.11b/g/n) oder einen Wii LAN Adapter. Peripherigeräte können an vier USB 2.0-Ports angeschlossen werden.
Zur Steuerung von Spielen können bis zu zwei Wii U GamePads gleichzeitig kabellos genutzt werden. Dazu lassen sich bis zu vier Wiimotes oder Wii U Pro Controller verbinden sowie Nunchuk-Controller, Classic Controller und das Wii Balance Board.
Das Wii U GamePad bietet einen 6,2 Zoll großen Single-Touchscreen und wiegt 500 Gramm. Je nach Helligkeit des LC-Displays soll das Pad drei bis fünf Stunden Akkulaufzeit bieten und 2,5 Stunden zum Laden benötigen. Der Tablet-Controller kann allerdings auch ans Stromkabelangeschlossen benutzt werden.
Normalerweise basht ja der Standard immer Nintendo. Heute ist es aber die Fuzo:
http://futurezone.at/produkte/9323-wii- ... p?rss=fuzo
Innovative Spielideen blieben aus. Das Gamepad mit Touchscreen bringt nichts Neues, wirkt insgesamt schon jetzt antiquiert.
Von den insgesamt 23 Wii U Spielen (u.a. Darksiders II, Mass Effect 3, Tank Tank Tank, Tekken Tag Tournament, Ninja Gaiden 3) konnte keines die Idee hinter dem Touchscreen-Gamepad erklären.
Insgesamt ist das Gamepad somit einfach nur ein weiterer Screen, mit dem Entwickler nicht so recht etwas anfangen können. Anstatt neuer Konzepte und Ideen wird er stattdessen zur Auslagerung genutzt. Funktionen, die bislang ganz gut auf dem TV-Schirm funktionierten, werden nun auf den Touchscreen verfrachtet. Bei Batman Arkham City Armored Edition etwa ist der Touchscreen einfach nur ein weiterer Knopf, den man bei gewissen Aktionen drücken kann. Bei ZombiU von Ubisoft werden über den Screen Sonar oder ein Umgebungs-Scans ausgeführt oder Mini-Games abgewickelt. Zudem wird am Touch-Schirm – ein Klassiker – das Inventar organisiert oder Drohnen gesteuert.

Immer wieder war bei der Präsentation von neuen Spielelementen zu hören, die für Wii U entworfen wurden. Im Endeffekt handelt es sich jedoch um beliebige Inhalte, die dazugestückelt worden. In der Praxis muss sich außerdem erst weisen, ob der Blick auf den Zweitschirm den Flow des Spiels nicht stört und vom großen Schirm zu sehr ablenkt.
Etwas überzogen kritisch ist die Fuzo schon, ganz von der Hand zu weisen ist die Kritik aber nicht.
Was die Fuzo zu meiner Überraschung aber einfach hinnimmt, ist die Akkulaufzeit.

Schauen wir mal.
Eventuell nach der zweiten Preissenkung und wenn ich die letzten "großen" Wii Spiele (Last Story, Kirby und Pandoras Tower - habe ich alle noch nicht mal) durch habe und wenn der die Akkulaufzeitnicht mehr so beschämend ist.

Zu den Verkaufszahlen 3DS noch:
Laut Wiki hat der 3DS im ersten Jahr 17,3 Millionen Einheiten verschickt (units shipped), der NDS hat in seinem ersten Jahr 14,43 verschickt.
Also Gerüchte über dessen Niedergang (denen ich selbst ja auch geglaubt habe) sind scheinbar derzeit noch nicht empirisch nachweisbar.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 20 Jun 2012, 15:13

http://derstandard.at/1339638426770/Gam ... blockieren

Dass das überhaupst zur Diskussion stand, ist ja schon arg genug. :n95: :n4:

Es hat aber doch die Vernunft gesiegt. :idea:

PS: Eine Konsole, die Gebrauchtspiele blockiert würde ich aus Prinzip nicht kaufen, es sei denn die Spielemieten kosten nur ein paar Euro.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 29 Jun 2012, 08:04

Apropos Preise:

Amazön lässt den Wii U für 349€ vorbestellen - das ist allerdings der Höchstpreis, Preissenkungen werden weitergegeben. Ich schließe mich hier zahlreichen Postern an, die meinen bei mehr als 300€ kann sich Big N brausen gehen mit dem Gerät (wobei am Anfang hat der 3DS auch geschwächelt und es wurde schon das Ende der mobilen Konsolen ausgerufen). Wenn er zu Weihnachten rauskommt, dann muss er zu den erwartbaren Preissenkungen/Special Packages von PS3 und Xbox 360 eine ordentliche Alternative seien - und mit de Spielebiobliothek wird er das knapp nach dem Launch sicher nicht schaffen.

Aber:
Die Spiele lässt Amazön für 69€ vorbestellen. 69€! Unglaublich, auch wenn man sie weiterverkaufen kann (was für sich keinen Hinweis notwendig machen sollte). Bei den Spielpreisen wird es ihnen am Schluss noch so gehen wie mit dem Wii: Die Leute kaufen die billige Konsole, und 2, 3 Spiele dazu. Aus. So wird das nicht gut gehen.
Kann hier natürlich auch nur das Amazonische Maximum sein.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 13 Sep 2012, 11:09

http://derstandard.at/1345166940961/Nin ... m-Dezember
Nintendos neue Spielkonsole Wii U wird in Japan am 8. Dezember ab umgerechnet 260 Euro im Handel erhältlich sein. Dies gab der Konzern im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt. Darüber hinaus verriet Nintendo die finalen Spezifikationen der Wii U.
Das GamePad ist für Mehrspielererlebnisse auch extra erhältlich und kostet umgerechnet 134 Euro.
Das Premium-Bundle (schwarz) kostet umgerechnet 315 Euro erhält 32 GB Speicher, einen Standfuß und ein GamePad-Dock und bringt einen Network Premium-Bon mit sich, mit dem Spieler bis Dezember 2014 10 Prozent auf alle Online-Käufe erhalten.
Die Wii U basiert auf einem Power PC-Prozessor mit drei Kernen von IBM, 2 Gigabyte Arbeitsspeicher (1 GB für das System, 1 GB für Spiele) und einem Grafikprozessor von AMD, der das Shader-Modell 4.0 (äquivalent zu DirectX 10.1 und OpenGL 3.3) unterstützt und Auflösungen von bis zu 1080p unterstützt.

Der interne Speicher beträgt 8 GB in der Basisausstattung und 32 GB in der Premiumausstattung, der sich per SD-Speicherkarten und externe USB-Festplatten erweitern lässt. Peripheriegeräte lassen sich über vier USB 2.0-Ports anschließen, zur Verbindung mit dem Internet ist Wi-Fi (n-Standard) verbaut, über HDMI oder analoge Anschlüsse wird das Bild am Fernseher ausgegeben. Für Spiele kommen optische Datenträger mit 25 GB zur Anwendung.
Nintendo verspricht über 20 Spiele, die bis Ende Jahres für die Wii U erscheinen sollen. Dazu gehören aus erster Hand die Minispiel-Sammlung "Nintendoland" und "New Super Mario Bros" genauso wie das Strategiespiel "Pikmin 3". Von Seiten der Dritthersteller erwarten die Konsumenten exklusive Entwicklungen wie Ubisofts Jump'n'Run "Rayman Legends" und der Survival-Shooter "ZombiU". Dazu gesellen sich einige Portierungen alter und neuer Xbox 360- und PS3-Games - darunter befinden sich etwa das Rollenspiel "Darksiders 2", das Action-Adventure "Assassin's Creed 3" und "Batman: Arkham City Armored Edition".

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 18 Oct 2012, 14:11

http://derstandard.at/1350258702075/Fox ... roduzieren
Foxconn hat - wie berichtet - zugegeben, in einem chinesischen Werk 14-jährige Jugendliche beschäftigt zu haben. Es handele sich um einen Verstoß sowohl gegen das Arbeitsrecht als auch gegen interne Regeln, erklärte der Konzern vergangenen Dienstag. Wie chinesische Medien (via Kotaku) melden, wurden die Kinder unter anderem zur Produktion Nintendos neuer Spielkonsole Wii U eingesetzt.
Unter anderem, dh von Iphone bis was weiß ich wurde genauso von Kindern gefertigt.
Dem chinesischen Konzern nach habe man auf die Kinder zurückgegriffen, um Engpässe bei der Wii U-Fertigung auszugleichen. Die Konsole wird hierzulande am 30. November erscheinen. Analysten schätzen, dass sich die Konsole bis März 2013 rund 6 Millionen Mal verkaufen wird und es damit zur Lieferknappheit kommen könnte.
Der japanische Spielhersteller Nintendo kündigte in einer Stellungnahme an, den Fall zu untersuchen. Man stehe bereits in engem Kontakt mit Foxconn um die Missstände aufzuklären. "Wir nehmen unsere Verantwortung als globaler Konzern sehr ernst und haben uns dazu verpflichtet, ethische Standards auch bei unseren Zulieferern und Arbeitern zu wahren.", heißt es in einer Aussendung an IGN. Im diese Standards zu wahren, habe man 2008 Richtlinien aufgestellt, die auch Partnerunternehmen wie Foxconn dazu verpflichten, die Gesetze und internationale Standards einzuhalten. "Sollte sich herausstellen, dass sich einer unserer Partner nicht an die Richtlinien gehalten hat, fordern wir ein, dass er seine Unternehmenspraxis an Nintendos Standard angleicht."
Blabla. Mit dem Umweltschutz schaut's noch betrüblicher aus.
Die anderen sind natürlich auch nix besser.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 27 Nov 2012, 13:10

Den Wii U kann man schon kaufen, und viele Leute haben das getan.

http://futurezone.at/produkte/12667-nin ... p?rss=fuzo
Nintendo verkauft 400.000 Wii U in Nordamerika
Die neue Spielkonsole Wii U des japanischen Herstellers Nintendo hat sich in der ersten Woche nach dem Marktstart in den USA und Kanada gut geschlagen. Allerdings: 2006 verkaufte sich ihr eigener Vorgänger, die Wii, etwa 600.000 Mal in den ersten acht Tagen.
Wie Ars Technica recherchiert hat, wurde die Xbox360 von Microsoft in den ersten zwei Wochen nach ihrem Start in Nordamerika im Jahr 2005 etwa 326.000 Mal verkauft. Sonys PlayStation3 ging im Jahr 2006 in Nordamerika in den ersten zwei Wochen nach Marktstart etwa 197.000 Mal über den Ladentisch.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 05 Dec 2012, 14:59

Nintendo lässt nichts unversucht, mein Vertrauen weiter zu schmälern:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 62513.html
In der vergangenen Nacht hat Nintendo erneut ein Firmware-Update für die erst am Freitag auf den Markt gekommene Konsole Wii U veröfentlicht. Das Update auf Version 2.1 soll die allgemeine Systemstabilität sowie die Ladezeiten leicht verbessern.
Wii-U-Konsolen, die bereits mit der 2.1-Firmware von Haus aus bestückt sind, will Nintendo erst ab kommendem Frühjahr ausliefern.
Da haben ein paar Verantwortliche wohl bei EA den Kurs "Käufer vergraulen für Anfänger" belegt.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 11 Dec 2012, 12:23

Und Nintendo nimmt weiter Anlauf für einen schönen wirtschaftlichen Suizid (wie gut dass ich meinen Plan, Nintendo- Aktien zu kaufen nie in die Tat umgesetzt habe):

http://derstandard.at/1353208789232/Wii ... ab-2300-an
Videospielinhalte, die eine Alterseinstufung von 18+ erhalten haben, können im Download-Store der Wii U nur zwischen 23 und 3 Uhr erworben werden. Diese Regelung betrifft nur die europäische Ausgabe von Nintendos eShop, wie der Konzern am Montag gegenüber Eurogamer bestätigte.
Obwohl in Europa unterschiedliche Jugendschutzregelungen angewandt werden, habe man sich aus rechtlichen Gründen für eine einheitliche Regelung nach deutschem Recht für ganz Europa entschieden. "Da Nintendo Europa in Deutschland ansässig ist, richtet sich der eShop nach den deutschen Jugendschutzregelungen. Dem deutschen Gesetz zufolge dürfen 18+-Inhalte nur in der Nacht angeboten werden."

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 27 Dec 2012, 14:22

http://derstandard.at/1356426274066/Wes ... uft-als-3D
"Super Mario"-Spiele in 2D tendieren dazu, sich besser zu verkaufen als die 3D-Ableger. "New Super Mario Bros. Wii" etwa verkaufte sich besser, als beide "Super Mario Galaxy"-Titel zusammen. In der Jännerausgabe des Magazins GamesTM (via Nintendo Everything) erklärte "New Super Mario Bros. U"-Produzent Masataka Takemoto, weshalb dies seiner Meinung nach so sei.
Takemoto zufolge habe dies damit zu tun, dass es vielen Spielern schwerer fallen dürfte, Spiele dreidimensional zu steuern. "Ich denke nicht, dass es daran liegt, dass ein Spiel besser ist, als das andere. Es scheint nur so zu sein, dass es mehr Leute gibt, die mit 3D-Steuerungen schlechter zurecht kommen, als mit 2D-Controls. Und vielleicht wurde die 'New Super Mario Bros.'-Serie deshalb von mehr Spielern angenommen, weil sie ihnen einfacher erscheint.", so Takemoto.
Mir haben ja beide SMG besser gefallen als SMB Wii.
Aber ich kann mich noch erinnern, als ich erstmalig Super Mario 64 gespielt habe (das war auch das erste "echte" 3D Spiel, das ich je gespielt habe), habe ich sicher eine halbe Stunde gebraucht, bis ich die Steuerung verstanden habe und halbwegs beherrscht habe. (Aber ich hatte großen Spaß daran.)

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 28 Jan 2013, 20:24

Grundsätzlich finde ich es ja gut, wenn sich Unternehmen für Fehler entschuldigen.

Nur tun die das leider viel zu selten, sodass es ein schlechtes Zeichen ist, wenn sie es doch tun.

http://www.gamespot.com/news/nintendo-a ... re-6402805
Nintendo president Satoru Iwata apologized today for a drought of new Wii U releases in the first few months of the system's availability. He explained that Nintendo understands the need for new titles surrounding the Wii U launch, but also acknowledged that achieving quality is of the utmost importance.
"I apologize to those supporting Wii U about the lack of new titles from Nintendo in January and February. But please understand we will have new titles to offer from March onward. We are planning a steady stream of games from spring to summer."

In recent weeks, Nintendo has bumped a number of "launch window" titles further into the horizon, including The Wonderful 101, Pikmin 3, Wii Fit U, and Game & Wario.
Kann natürlich auch Taktik sein. Jetzt ist der erste Schwung vorbei, die Konkurrenz aber noch nicht am Horizont - wenn sie den einen oder anderen Titel aufschieben kann das durchaus taktisch wesentlich besser sein, um gegen PS4 und Xbox720 (wie auch immer die dann heißen) anzutreten.

Gamespot berichtet auch, dass China das seit 2000 geltende Verbot von Konsolen aufheben möchte. Begründet soll es gewesen sein mit Schutz von Kindern, ich vermute aber eher, es war die zunehmende Internetfähigkeit, vor der sich China schützen wollte. Jetzt wo sie das mit dem Internet so halbwegs im Griff haben, ist's wohl gut um Investoren zu locken und die Leute still daheim zu beschäftigen und ihnen zugleich etwas westlichen/japanischen Lebensstandard zu geben.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 31 Jan 2013, 17:32

Der Wii U muss echt schlecht gehen, Iwata muss schon wieder beschwichtigen.

http://www.gamespot.com/news/no-wii-u-price-cut-6403199
Nintendo president Satoru Iwata said during a recent financial call that due to the system being sold at a loss, a price cut is off the table.

"With Wii U, we have taken a rather resolute stance in pricing it below its manufacturing cost, so we are not planning to perform a markdown," he said.
Iwata also admitted that Nintendo has not done the best job communicating "the value of our product." The executive said Nintendo will try to correct this before it launches upcoming marquee Wii U titles like Mario Kart and Zelda, among others.

Iwata added that unlike the original Wii, consumers have had difficulty instantly understanding the appeal of Wii U. He said those who have purchased a Wii U have shown a "certain degree of satisfaction" with the system, but this has not yet spread to the wider gamer populace.

"But since its value by nature is something that takes time to appreciate and hence cannot be spread amongst society instantly, we have yet to communicate its value to the wider public," he said.
Und in den USA sind noch irgendwelche Services für den Wii U, die sie angekündigt haben, (wieder) verschoben worden.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 07 May 2013, 21:49

http://money.cnn.com/2013/05/07/technol ... index.html

For all its magnificent games and past successes, Nintendo has always been a little tone deaf when it comes to detecting and embracing new gaming trends. That brashness is finally catching up with the legendary video game company.

The company sold only 3.45 million of the Wii U video game consoles during the first quarter, badly missing its own target of 4 million. The hand-held 3DS gaming device has also been a disappointment outside of Japan.

Making matters worse, Nintendo's solution to the problem is a head-scratcher: CEO Satoru Iwata last week announced his support for in-game transactions and subscription-based payment models.

As secondary concepts these are fine, but if Nintendo thinks this is what gamers really want from a modern console, it has lost touch with reality.

For decades now, it has been this type of thinking that has plagued Nintendo: The company is cognizant of the latest trends and shifts in gaming, but it chooses to disregard them in the name of simplicity, or family-friendly gaming. Instead, Nintendo frequently opts to develop its own warped, counterintuitive take on the latest trends.

Since the launch of the Gamecube in 2001, Nintendo has shied away from online gaming and entertainment-based features that were popular on rival consoles, such as the Microsoft (MSFT, Fortune 500) Xbox or Sony (SNE) PlayStation. When it did finally offer some of these features, they were often half-baked (see: Nintendo's "Wi-Fi Connection" online gaming service). Others were largely unavailable to the masses (see the Panasonic Q, the Gamecube with the DVD player that only came out in Japan).

Sometimes Nintendo's push to be different has paid off, most notably when it released the paradigm-shifting Wii console. But the negative effects of that tendency have never been so evident as now, with the sluggish sales of its latest console, the Wii U.

With Microsoft and Sony turning the gaming console into full-blown living room computers, Nintendo is being dragged along, kicking and screaming, refusing to fully acknowledge times have changed.

The Wii U was Nintendo's attempt to expand on its innovative gameplay ideas. But the impact hasn't been nearly the same as the Wii. Some new Wii U features, like the touchscreen-equipped controller feel convoluted, and less innovative compared to technologies like Microsoft's Kinect camera. Nintendo games that actually take proper advantage of the motion gaming tech aren't coming from third-party developers, and Nintendo's own titles -- which are excellent more often than not -- aren't coming anytime soon.

Nintendo figurehead Shigeru Miyamoto has told the world to be patient for more games to come out, but this time around, simply pumping out its usual top notch games won't be enough.

Yes, the Wii U has improved upon its online gaming service, and given its console more content and features which integrate with your TV. The company said last week it will focus more on what it can do with digital distribution of Wii U games. That's a good thing -- even if Nintendo is five years behind. But the company still is treating that as an added bonus, and not a pillar of its business strategy.

And considering that Nintendo has long said that it cares more about game play than graphics, it seems strange that it hasn't put more time and effort into building out its WiiWare platform for indie developers looking to put out original titles. WiiWare started out promisingly enough in 2008, as the initial home to titles such as World of Goo and Mega Man 9, but since then it has mostly devolved into a den of cheap and generic mini-games. Since 2012, less than 25 titles have seen release through the platform.

Then there's the elephant in the room that nobody wants to acknowledge: smartphone gaming. Nintendo is adamant that it won't release its games for smartphones, despite the fact that they'd likely be instant top sellers.

It's understandable that Nintendo wouldn't want to release some of its newer games on a competing mobile platform, for fear of cannibalization, but looking at the success that companies like Square Enix have had reissuing its Final Fantasy titles on the iPhone, what real harm is there in offering games like Super Mario Brothers? Nobody is going to buy a Nintendo 3DS just to download that from the eStore.

Since the days of the Nintendo 64, it's always been pretty easy to see when, where and why Nintendo was going to stumble as a company. And more often than not, it was because of their own stubborn thinking. The buildup of their past oversights has added up and left them lagging far behind their peers in present times.

You have to wonder how many free-thinking aces Nintendo has left up its sleeve in order to save itself once again.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 16 Jun 2013, 14:10

Auf der E3 hätte Nintendo eigentlich das Ruder herumreißen müssen, und einen Haufen großartiger, neuer Spiele für den Wii U zeigen.

Ein paar nette Titel haben sie schon gezeigt, aber weder so viel noch so toll, dass das die Rettung ist.

http://derstandard.at/1371169602601/Nin ... cht-sorgen
Nintendo hatte die Chance, auf der vergangenen Videospielmesse E3 in Los Angeles alle Kritiker eines Besseren zu belehren. Man hatte die Möglichkeit, der Presse ein strahlenderes Bild von der wankenden Wii U zu malen. Anstelle dessen gab man den tausenden Journalisten vor Ort keinen Grund, euphorisch zu werden.
Nach der ersten 18-monatigen Dürreperiode setzt der erhoffte Spielereigen auch diese Weihnachten nicht so recht ein. Lediglich ein neues "Super Mario 3D World", das Remake des 10 Jahre alten "The Legend of Zelda: Wind Waker" und ein neues "Donkey Kong" bilden das Line-up, wichtige Zugpferde wie "Mario Kart 8" und "Super Smash Bros. 4" wurden auf das nächste Jahr verschoben. Mit dem Open-World-Rollenspiel "X" von Monolith Soft. konnte nur eine einzige Überraschung vorgewiesen werden. Ansonsten baut der Fortsetzungskönig weiterhin auf mehr vom immer Gleichen. Die Unterstützung der Dritthersteller ist abseits von dem ein oder anderen Titel so gut wie versiegt.
Auch bot heuer wieder keiner der anderen Plattformhersteller ernstzunehmende Alternativen dazu an, was Nintendos Portfolio bietet. So einfallslos die zehnte oder zwanzigste Iteration eines "Marios" sein mögen, so sind Nintendo-Spiele auch 2013 und darüber hinaus so zugänglich, unkompliziert unterhaltend und von so hoher Produktionsqualität, wie keine andere familientaugliche Spielserie. Während Hersteller bei PlayStation und Xbox Millionen in neue Shooter, Rollenspiele oder Rennspiele investieren, gibt es kaum einen exklusiven Blockbuster, der auf jüngere Zielgruppen abzielt.
Diese Universalität von 6 bis 99 Jahren ist es, die auch heute noch Nintendos Werke auszeichnen und einzigartig machen. Bisher ist das niemand anderem mit einer derartigen Konstanz und Markenstärke gelungen.
Was sich allerdings zur vorangegangenen Generation rund um die Wii geändert hat, ist das Marktpotenzial der Wii U. Die Wii ist durch die Decke gegangenen, weil sie abseits von "Mario" noch Titel wie "Wii Sports" anbot, die ganz neue Konsumenten ansprachen, die sich zuvor kein Videospielsystem zugelegt hätten. Für diese breite Masse hat die Wii U keine überzeugenden Angebote - beziehungsweise findet man längst starke Alternativen auf anderen Plattformen.

So müssen möglicherweise die Erwartungen an die Wii U zurückgeschraubt werden. Vielleicht hat sie das Potenzial, sich nicht 100 Millionen Mal, sondern 50 oder 40 Millionen Mal über ihre Lebenszeit hinweg zu verkaufen. So lange Nintendo es jedoch schafft, seine Kernzielgruppe besser als alle anderen zu bedienen, werden eine Wii U und deren Nachfolger immer eine Daseinsberechtigung haben.
Naja.
Allerdings ist es ein positiver Nintendo- Artikel im Standard immer eine Erwähnung wert.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 26 Aug 2013, 08:10

Früher konnte man auf Kortz.at/Forum lesen:
Bis vor kurzem dachte ich ja noch, ok, Nintendo "spart" auf's Weihnachtsgeschäft, um dann gegen PS4 XBone mit einem Haufen neuer Titel in den Ring zu steigen, doch mitnichten.
Und es hat gestimmt:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 42195.html

Heise berichtet hier über angebliche frische Titel für die Wii U, aber das Angebot ist weder sonderlich frisch (remake-artige Forsetzungen) und sehr überschaubar. Lediglich Mario Kart 8 könnte wirklich ein bisschen was neues bringen.

Also, wenn das der Versuch Nintendos ist, den Wii U noch irgendwie interessant zu machen, um ihn zu retten, dann können sie's gleich lassen.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 17 Jan 2014, 09:23

Nintendo hat eh schon aufgegeben:

http://futurezone.at/b2b/nintendo-erwar ... -verkaeufe
Das Unternehmen rechnet jetzt mit einem Verlust von 25 Mrd. Yen (175,8 Mio. Euro) statt des angekündigten Gewinns von 55 Mrd. Yen.

Die Erwartungen für den Geräte-Absatz kappte Nintendo am Freitag radikal: Statt neun Millionen Wii-U-Konsolen dürften in dem noch bis Ende März laufenden Geschäftsjahr nur 2,8 Millionen verkauft werden.
Bei der mobilen Konsole 3DS senkte Nintendo die Absatz-Erwartung von 18 auf 13,5 Millionen Geräte. Die Umsatzprognose kappte der Konzern von 900 auf 590 Mrd. Yen.
Da bleibt nur zu hoffen, dass sie noch irgendwo an einem Ass arbeiten (vgl meine Prognosen dazu), sonst glaube ich nicht, dass sie lange durchhalten können.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 31 Jan 2014, 10:57

http://derstandard.at/1389858722738/Nin ... -Kurs-fest
"Wir glauben, dass Videospiele-Plattformen, die Geräte und Software vereinen, unser Kerngeschäft bleiben werden", erklärte Konzernchef Satoru Iwata vor Investoren am Donnerstag. Gleichzeitig kündigte er an, als Konsequenz sein eigenes Gehalt zu halbieren und auch jenes von Chefentwickler Shigeru Miyamoto zu kürzen.
Wie heißt's? Das beste hoffen und mit dem Schlimmsten rechnen.

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Post by dejost » 18 Apr 2014, 11:18

http://derstandard.at/1397520987516/Xbo ... -hinterher

Irgendwie läuft es mit Wii U nicht so gut, aber so schlecht eigentlich auch nicht.
Denn es sind ca 6 Mio Wii Us verkauft worden und erst 5 Mio XBox one und 7 Mio PS4.
Schon klar, Wii U ist am längsten am Markt und es sind schon einige Publisher abgesprungen, aber so schlecht schaut das im Moment nicht aus. Wenn jetzt - endlich - X, MK 8 und Super Smash Bros erscheinen, ist doch noch nicht alles verloren (siehe auch hier).

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5147
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Re: Nintendo und Wii U News und Neuigkeiten

Post by dejost » 08 May 2014, 18:50

http://derstandard.at/1399506907571/Nin ... ue-Maerkte
Nintendo bringt neue Hardware, zugeschnitten für China usw.
Ich vermute, das heißt meine Prognose wird nicht zutreffen. :geek

User avatar
ThePurplePantywaist
Die freundliche Hüfthose aus der Nachbarschaft
Posts: 389
Joined: 11 Jun 2014, 08:25
Location: The Interwebs
Contact:

Re: Nintendo und Wii U News und Neuigkeiten

Post by ThePurplePantywaist » 04 Jun 2014, 07:21

Ob jetzt mit Mario Kart 8 der Wii U endlich Fahrt aufnimmt? :kart

http://futurezone.at/games/plus-666-pro ... [quote]Die Veröffentlichung von Mario Kart 8 hat die wöchentlichen "Wii U"-Verkäufe in England um 666 Prozent nach oben schnellen lassen. [/quote]
Pakete aus dem Rennspiel und der Wii U Konsole waren in der ersten Woche für 82 Prozent der Hardware-Verkäufe verantwortlich. Nintendo hofft, mit dem Kulttitel die Kehrtwende für die Wii U zu schaffen.
http://derstandard.at/2000001747206/Mar ... -der-Wii-U
Nintendos neues Rennspiel "Mario Kart 8" hat sich innerhalb des ersten Verkaufswochenendes bereits 1,2 Millionen Mal verkauft und ist damit der sich am schnellsten verkaufende Titel für die Spielkonsole Wii U.
Die sieben bisher erschienenen Titel der "Mario Kart"-Serie haben sich insgesamt mehr als 100 Millionen Mal verkauft. Die Top-Seller waren bisher "Mario Kart Wii" (35,5 Mio. Exemplare), das zeitweise auch der Wii beigelegt wurde, und Mario Kart DS (23,6 Mio. Stück).
Wenn man es sich bis Ende Juli zulegt und es registriert, kriegt man außerdem noch ein weiteres Spiel gratis dazu (welche siehe offizielle HP, ich glaube Pikmin 3 ist dabei).

User avatar
ThePurplePantywaist
Die freundliche Hüfthose aus der Nachbarschaft
Posts: 389
Joined: 11 Jun 2014, 08:25
Location: The Interwebs
Contact:

Re: Nintendo und Wii U News und Neuigkeiten - #Nintendo

Post by ThePurplePantywaist » 05 Aug 2014, 15:05

#Nintendo vs die eigenen Mitarbeiter
http://derstandard.at/2000003997819/Wie ... en-brachte
Neun Jahre lang war Dan Adelman bei Nintendo of America für alle Spielpublikationen unabhängiger Entwickler verantwortlich. Von den Fans des Konzerns wurde er vor allem aufgrund seiner Offenheit in Interviews und seiner Interaktionsfreudigkeit auf Twitter geschätzt. Eine Direktheit, die vielen seiner Chefs offenbar nicht gefiel
Unter anderem missfiel Nintendos Führungsriege, dass Adelman gegenüber Medien meinte, der Konzern sollte seine inhaltlichen Richtlinien lockern, nachdem man die Veröffentlichung von "The Binding of Isaac" untersagt hatte. Auch sympathisierte der ehemalige Manager auf Twitter mit Fans, die den Region-Lock des 3DS monierten, wodurch man etwa mit einem in Europa gekauften Handheld keine japanischen Games spielen kann.

"Sie haben mir nahegelegt, meine Finger von Twitter zu lassen oder nur Dinge zu sagen, die komplett abgesichert waren. Nach dem Region-Lock-Kommentar sagten sie, dass ich ganz aufhören müsse."
Auch wenn TBoI ein gutes Spiel ist, dass man es bei der Kombination aus Fäkalien, entstellten Untieren, Blut und Gotteslästerung nicht unbedingt verkaufen will, kann ich nachvollziehen.
Regionlocks sind natürlich eine der ganz großen Frechheiten, wo nur der Konsument von den (angeblichen) Vorzügen der Globalisierung ausgesperrt wird, während der Hersteller sie in vollen Zügen nutzen kann.
Danach schlug Nintendo vor, einen PR-Sprecher anstelle von Adelman schreiben zu lassen, was er jedoch ablehnte und worauf er lieber "die Stille für sich sprechen ließ".

Trotz dieser Differenzen habe man sich schlussendlich im Guten voneinander getrennt. Nachdem Adelman sich neun Jahre nach rigiden Konzernstrukturen richten musste, verfolgt er nun neue Ziele in der Indie-Games-Branche.
Auch wenn ich hier - wie so oft - der Meinung bin, dass Nintendo intern ein sehr eigenartiger Verein und Region Locks eine Sauerei sind, ist es natürlich ihr gutes Recht, ihren Mitarbeitern im Arbeitszusammenhang den Mund zu verbieten.

User avatar
ThePurplePantywaist
Die freundliche Hüfthose aus der Nachbarschaft
Posts: 389
Joined: 11 Jun 2014, 08:25
Location: The Interwebs
Contact:

Re: Nintendo und Wii U News und Neuigkeiten

Post by ThePurplePantywaist » 30 Oct 2014, 07:37

Is Big N big again? #Nintendo
Not yet, but at least it's starting to look better.

http://derstandard.at/2000007450014/Nin ... Gewinnzone
Nintendo hat es nach Serienverlusten wieder zurück in die schwarzen Zahlen geschafft. Der Konzern übertraf im vergangenen Quartal (Juli bis September) die Erwartungen und erzielte eigenen Angaben zufolge einen Profit von 9,3 Milliarden Yen (rund 63 Millionen Euro). Man sei nun guter Dinge, nach vier verlustreichen Jahren wieder einen positiven Jahresabschluss schaffen zu können, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Analysten waren zuvor von einem weiteren deutlichen Verlust ausgegangen.
Dass Analysten bei Nintendo (und allgemein) mehr falsch als richtig liegen, ist ja auch nix Neues.
Zu verdanken hat Nintendo den Gewinn zum Teil einem schwachen Yen, aber auch gestiegenen und stabilisierten Konsolenverkäufen. Die Wii U konnte getrieben von einer hohen Nachfrage nach "Mario Kart 8" und weiteren Neuerscheinungen wie "Hyrule Warriors" in den vergangenen drei Monaten 1,12 Mio. Mal abgesetzt werden. Der 3DS, der Anfang des Jahres zunächst hinter den Erwartungen blieb, habe sich nun auch langsam wieder auf die Erfolgsspur zurückbewegt und konnte 2,09 Mio. Mal verkauft werden im letzten Quartal.

Für das Gesamtjahr erwartet Nintendo nun einen Gewinn von umgerechnet 289 Millionen Euro.
Ich kann zwar den Hype um Bayonetta 2 überhaupt nicht verstehen (man vergleiche, was ich weiter oben über TBoI gesagt habe - das selbe gilt für Bayonetta (wohl für beide), mit der Maßgabe, dass statt "Fäkalien" "Titten und Hintern" zu lesen ist, aber es ist wohl ein Hype. (TBoI war wengistens durchwegs innovativ, Bayonetta nimmt das Gameplay von Devil may Cry, den Sexismus von einem Tomb-Raider-Nude-Mod und die Gotteslästerung von Shin Megami Tensei und verkauft das).
I digress.

Weitere Booster vor dem Ende des Geschäftsjahres im März 2015:

Bayonetta 2 (siehe Absatz darüber)
Smash Bros (!!!)
Weihnachten
New 3DS

Noch ein paar wirklich gute Titel nächstes Jahr, und der Wii U hat eine echte Chance, sich zu konsolidieren.

User avatar
ThePurplePantywaist
Die freundliche Hüfthose aus der Nachbarschaft
Posts: 389
Joined: 11 Jun 2014, 08:25
Location: The Interwebs
Contact:

Re: Nintendo und Wii U News und Neuigkeiten

Post by ThePurplePantywaist » 31 Oct 2014, 12:37

Nintendo springt auf den Fitness-Wearbles-Datenhunger-Zug auf.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 39665.html
Nintendo will mit Technik zur Auswertung von Gesundheitsdaten in einen neuen Geschäftsbereich vorstoßen. Als erstes Produkt kündigte Nintendo-Chef Satoru Iwata ein Gerät an, das Informationen über den Schlaf auswerten soll. Der Schlaftracker besteht demnach aus einem kleinen Kästchen, dass neben dem Bett platziert wird und mit Hilfe eines kontaktlosen Funksensors Körperbewegungen, Atemrhythmus und Herzfrequenz aufzeichnet, hieß es am Donnerstag. Die Daten sollen auf Nintendo-Servern ausgewertet werden, die Nutzer können dann etwa Empfehlungen zu Ernährung oder Schlafzeiten bekommen.
Hört sich schrecklich an, aber ich muss es ja auch nicht kaufen.
Der Service soll mit einem Abo-Modell finanziert werden und voraussichtlich 2016 eingeführt werden. Die Schlafkontrolle soll ein Teil der neuen Angebote unter dem Schlagwort "Quality of Life" (Lebensqualität) sein.
Wozu Dinge verkaufen, wenn man stattdessen Services vermieten kann? Und unter dem Schlagwort wird Nintendo noch weiteres derartiges Zeug anbieten.

Wie eh schon oft erwähnt, der Datenhunger von Großkonzernen taugt mir jetzt nicht so - zum Glück ist Nintendo weit davon entfernt, ein Großkonzern zu sein. Brauchen tu ich sowas nicht, kaufen werde ich es auch nicht.

User avatar
ThePurplePantywaist
Die freundliche Hüfthose aus der Nachbarschaft
Posts: 389
Joined: 11 Jun 2014, 08:25
Location: The Interwebs
Contact:

Re: Nintendo und Wii U News und Neuigkeiten

Post by ThePurplePantywaist » 23 Jan 2015, 07:35

Bald erscheint der New 3DS auch bei uns.

Dafür gibt es im Games-Standard ein (wohl irgendwo eingekauftes) Interview mit einem ehemaligen Nintendo-Mitarbeiter, Dan Adelman (der ist schon ein paar Posts weiter oben erwähnt):
"Sie sind sehr traditionell und sehr auf Hierarchien und kollektive Entscheidungen fokussiert", so Adelman. "Leider erzeugt das eine Kultur, in der jeder ein Berater und keiner ein Entscheidungsträger ist - aber fast jeder ein Vetorecht. Selbst Herr Iwata (Nintendos Präsident) vermeidet es oft, eine Entscheidung zu treffen, die einen der Vorstände in Japan isolieren könnte." Diese strenge Hierarchie, die typisch für ein Unternehmen aus Kyoto sei, und dieser Mangel an Entscheidungswilligkeit führe dazu, dass neue Ideen und Konzepte vielfach nicht ausprobiert werden. "All das ist nicht unbedingt schlecht, aber es kann sehr ineffizient und zeitraubend sein." Das größte Problem sei, dass Einfälle von Mitarbeitern dadurch selbst durch ein Nein im Keim erstickt werden können.
Gerade bei neuen Marktentwicklungen könne dies dazu führen, dass Nintendo nur langsam auf Trends und ein geändertes Konsumentenverhalten reagiert. "Die ältesten Vorstände des Konzerns haben sich in der Zeit des NES und Super NES die Hörner abgeschlagen und verstehen modernes Gaming nicht wirklich. Dadurch ist die Aufnahme von Online-Gaming, Account-Systemen, Freundelisten und auch das Verständnis über den Aufstieg von PC-Gaming nur sehr langsam vonstatten gegangen. Ideen werden häufig verfrüht abgewiesen, nur weil manche Leute mit Macht ein Veto einlegen, weil sie es einfach nicht verstehen", so der Ex-Mitarbeiter.

"Es gibt kaum Gründe, neue Ideen anzugehen und zu fördern. Risiken einzugehen wird für gewöhnlich nicht belohnt. Langzeit-Loyalität ist letztendlich das, was belohnt wird, als ist es der einfachste Weg, auf Kurs zu bleiben."
http://derstandard.at/2000010736172/Ex- ... ming-nicht

Im Originalinterview sagt er zum Glück mehr relevante Dinge, sonst wäre dieses Posting ziemlich unspannend geblieben:
http://www.dromble.com/2015/01/21/forme ... much-more/
Nintendo consumers buy Nintendo systems primarily for the first party content. There’s a bit of a self-fulfilling prophesy in that publishers feel that they can’t compete with Nintendo first party, so they choose not to invest in making high quality products for the platform. There are some notable exceptions to this over the years like Rayman Legends but many times third party publishers set low sales projections for their games, and then decide a development budget based on that. There have been cases where companies decided to pull out the stops and make a great game for Nintendo platforms only to find that consumers weren’t interested. And it could be because consumers have been burnt by third party games on Nintendo platforms before. or Nintendo to break this cycle, I think they need to invest and absorb some of the risk for third parties who try to embrace the features of Nintendo platforms and help communicate to consumers which games are on par with Nintendo first party games in terms of quality. Sony and Microsoft spend a lot of money securing exclusives – or at least exclusive features – on the top games and since Nintendo doesn’t really do that, third parties focus on the other systems. I’m not sure about Sony, but I know Microsoft also has a team of technical people that will go work with a studio for a few weeks or even months to help them make their games as good as they can be on those platforms.

If Nintendo doesn’t want to be a first-party-only system, they may need to be more aggressive in securing those games and making sure that they’re high quality.
Er erwähnt auch, dass WiiWare Demos verboten hat, weil es Daten gibt, dass Demos die Verkaufszahlen senken (bei kurzen Indiespielen kann das sogar stimmen).
Adelman wird auch zum Gender Split gefragt, der zb im Nintendo eShop 93% zu 7% (ihr könnte raten, welches Zahl die männlichen repräsentiert) ist.
I wish I had a good answer for you on this. Nintendo consoles have traditionally had a much more balanced male-female ratio than other consoles. I think a lot of that is due to the family-friendly nature of Nintendo’s first party lineup. So it’s all the more surprising that the eShop would be so imbalanced. I haven’t seen any market research on this, so it would be purely blind speculation on my part
Dann sagt er, er müsste sich in Stereotype versteigen, wenn er weiter mutmaßen soll, macht aber dann auch genau das.
I haven’t seen any research on this, but I suspect the majority of sales on Virtual Console are from people who have already played the game as a child. I’m sure there are some cases of people going back and playing games they missed, but if I had to guess, I’d say that’s around 25% of the market. The other 75% are people reliving memories.

User avatar
ThePurplePantywaist
Die freundliche Hüfthose aus der Nachbarschaft
Posts: 389
Joined: 11 Jun 2014, 08:25
Location: The Interwebs
Contact:

Re: Nintendo und Wii U News und Neuigkeiten

Post by ThePurplePantywaist » 10 Feb 2015, 08:37

Jim Sterling lobt Nintendo, und das auch noch für den richtigen Umgang mit DLC :link :ganondorf :triforce

LdqWwz9241U

Und Gameplayvideos sind auch dabei. :n65:

User avatar
ThePurplePantywaist
Die freundliche Hüfthose aus der Nachbarschaft
Posts: 389
Joined: 11 Jun 2014, 08:25
Location: The Interwebs
Contact:

Re: Nintendo und Wii U News und Neuigkeiten

Post by ThePurplePantywaist » 03 Mar 2015, 18:13

Heute mal das Gegenteil von Neuigkeiten:

Image
Auch wem es noch nicht bewusst aufgefallen ist, es ist wenig überraschend, wenn man an die technischen Limitierungen der 1980er denkt.

User avatar
ThePurplePantywaist
Die freundliche Hüfthose aus der Nachbarschaft
Posts: 389
Joined: 11 Jun 2014, 08:25
Location: The Interwebs
Contact:

Re: Nintendo und Wii U News und Neuigkeiten

Post by ThePurplePantywaist » 17 Mar 2015, 13:58

Nintendo macht jetzt doch Mobile Games für Mobiltelephone, Tablets udgl.

http://kotaku.com/nintendo-teams-up-is- ... 1691865881
http://kotaku.com/nintendos-next-consol ... 1691867268
http://futurezone.at/games/nintendo-wil ... s-anbieten
http://derstandard.at/2000013033138/Nin ... sole-NX-an

Aus den diversen Berichten scheint es so, als ob "Japanese online giant DeNA" für oder mit Nintendo neue Spiele mit bestehenden Nintendo-Figuren für "smart devices" macht. Dafür tauschen sie etwas Aktien aus.

Außerdem entwicklen sie gemeinsam ein plattformübergreifendes System (?), was wohl ein Nachfolger von MiiVerse und Club Nintendo werden soll, die Ankündigungen sind dazu eher sehr allgemein gehalten.

Noch unkonkreter:
NX - "a dedicated game platform with a brand new concept"
Nähere Infos gibt es erst nächstes Jahr, wahrscheinlich wieder knapp vor Ende des Geschäftsjahrs, die Vorstandsetage will ja noch ihre performancebasierten Boni zeitnah verdienen.

Ich sehe die Nintendo-Welt noch nicht untergehen, aber bei Sega war der Schritt zu "Mobile" der vorläufig letzte nach einem langen Niedergang. Nintendo geht noch nicht so lange nieder, wenn NX 2017 kommt und ein passabler Wii U Nachfolger wird, können sie das Ruder rumreißen.

User avatar
ThePurplePantywaist
Die freundliche Hüfthose aus der Nachbarschaft
Posts: 389
Joined: 11 Jun 2014, 08:25
Location: The Interwebs
Contact:

Re: Nintendo & Wii U News

Post by ThePurplePantywaist » 03 Jul 2015, 07:42

So far we have no idea, what #NintendoNX will be, but now everyone tells us, it will be released in July 2016.

Even funnier, all sources go back to this article: http://www.digitimes.com/news/a20150702PD204.html.
There is exactly one article, who quotes anonymous sources, while all involved have refused to comment.

Also this article tells us, Nintendo "is looking to" ship 20 million NX in the first year. They have barely shipped half of that on WiiUs since release, and that is about the number the Gamecube sold in its entire lifetime. Even the DS did not sell that much in his first year. (The Wii did, more or less, but I doubt that Nintendo was expecting it to be that successful).

Hey, we have no idea, what they are up to, but we have a date now. :roll:

User avatar
ThePurplePantywaist
Die freundliche Hüfthose aus der Nachbarschaft
Posts: 389
Joined: 11 Jun 2014, 08:25
Location: The Interwebs
Contact:

Rest in Peace Mr. Iwata

Post by ThePurplePantywaist » 13 Jul 2015, 07:05

Nintendo-Boss Iwata verstorben / died

Wie Nintendo bekannt gegeben hat, ist Satoru Iwata, CEO seit 2002, gestern aufgrund eines Krebsleidens verstorben.
Nintendo informed, that Satoru Iwata, CEO since 2002, died yesterday due to cancer.

Genyo Takeda & Shigeru Miyamoto übernehmen interimistisch / will run the company temporary.

User avatar
ThePurplePantywaist
Die freundliche Hüfthose aus der Nachbarschaft
Posts: 389
Joined: 11 Jun 2014, 08:25
Location: The Interwebs
Contact:

Re: Nintendo & Wii U News

Post by ThePurplePantywaist » 23 Aug 2015, 15:17

Is Nintendo killing all distributors and the second-hand market? Or did they just file another patent?
At least your friendly neighbourhood pantywaist has no idea.

http://www.engadget.com/2015/08/22/nint ... ole-patent
http://www.neogaf.com/forum/showthread.php?t=1099932

So basically Nintendo has filed a US patent for a console without an optical drive. Great invention, really new idea.
More we do not know yet. We all know that a lot of companies file patents for various stuff, just to stake their claim, but never release anything like it. Eg Sega has filed patents for consoles a few years back, and we all know what happened to them (hopefully not the same, what will happen to Nintendo).

With region locking Nintendo has (like many, many, many other companies) successfully locked out consumers from the merits of international trade. It is only a logical step that they also try do lock them out of the second hand market. We remember, MS tried to do so with the last XBox. There was so much backlash, that they did not do it. Without an optical disc system, there is no physical medium, so the only thing which could save the second hand market (for licenses) would be the EU.

And for the distributors it is obvious: If you can only download, you can do so only from Nintendo.
Maybe the games will be cheaper. :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: Sometimes I am really funny.

User avatar
ThePurplePantywaist
Die freundliche Hüfthose aus der Nachbarschaft
Posts: 389
Joined: 11 Jun 2014, 08:25
Location: The Interwebs
Contact:

Re: Nintendo & NX News

Post by ThePurplePantywaist » 09 Sep 2015, 10:27

Pikmin 4 almost completed, Super Mario Galaxy 3 incoming, we learn from Eurogamer.

http://www.eurogamer.net/articles/2014- ... completion
http://www.eurogamer.net/articles/2014- ... d-advances

For further details (spoiler alert: there are not that many) please check the original articles yourself.

What I'd like to repeat is, that there is no definite information, when exactly those titles will be published and neither, if it will be on Wii U, NX oder something else. Well, SMG3 will be not on the Wii U at least.
Also the Mario article reminds us, that Super Mario Galaxy did not sell nearly as much as the 2D titles.
New Super Mario Bros. Wii sold 29.3m units, for example, more than double that of Super Mario Galaxy's 12.5m and Galaxy 2's 7.4m.

User avatar
ThePurplePantywaist
Die freundliche Hüfthose aus der Nachbarschaft
Posts: 389
Joined: 11 Jun 2014, 08:25
Location: The Interwebs
Contact:

Re: Nintendo & NX News

Post by ThePurplePantywaist » 14 Sep 2015, 10:57

Tatsumi Kimishima named President of Nintendo

http://www.nintendo.co.jp/ir/pdf/2015/150914e.pdf

He was a banker until the 1990, then ran the Pokemon Company, Nintendo of America and recently the Human Resources Division.

I hope we can look forward to his contributions. :nes :gb :gcnlogo :n64 :n64logo :wii:

User avatar
ThePurplePantywaist
Die freundliche Hüfthose aus der Nachbarschaft
Posts: 389
Joined: 11 Jun 2014, 08:25
Location: The Interwebs
Contact:

Re: Nintendo & NX News

Post by ThePurplePantywaist » 05 Nov 2015, 11:27

Nintendos erstes Smartphone Spiel vorgestellt - Free to Pay, mit Microtransactions

http://futurezone.at/games/miitomo-nint ... one-spiel/
Miitomo ist ein Kommunikationsspiel und soll im März 2016 erscheinen, der ursprünglich geplante Erscheinungstermin Ende des Jahres wurde verschoben. Nutzer können in dem Spiel über Avatare, die Miis genannt werden, mit anderen Spielern kommunizieren. Die mobile Anwendung selbst werde kostenlos erhältlich sein, Geld verdienen will das Unternehmen mit In-App-Käufen
Und wie reagieren die Märkte? Sie lassen die Aktie um 9% ... fallen! Weil die Märkte wollten, meint zumindest die Fuzo, dass Nintendo die hochwertigen IP die sie haben, gleich mit Smartphone-Crap entwerten und ruinieren. Da wäre die Aktie gestiegen.

Meine grundsätzliche Geringschätzung für F2P mit Microtransactions habe ich ja schon mehrfach zum besten gegeben. Das heißt natürlich nicht, dass jedes Spiel jedenfalls eine elaborierte legale Betrugsmasche ist und/oder einfach nur Mist. Aber ich bin doch sehr froh, dass Nintendo hier nur die Miis riskiert und nicht Samus, Fox oder Cpt Falcon.
Die Fuzo gibt keine (weiteren) Quellen an, dh ich habe keine Ahnung, was das überhaupst für ein Spiel ist, das Genre "Kommunkationsspiel" ist mir trotz langjähriger Erfahrung in der Branche nämlich nicht bekannt.
Im kommenden Jahr soll es auch ein Spiel geben, bei dem man Pokemon-Figuren über den Smartphone-Bildschirm in realer Umgebung suchen und fangen kann. Dabei arbeitet Nintendo mit der der ehemaligen Google-Tochter Niantic Labs zusammen, an der sich das Unternehmen vor kurzem auch beteiligt hat .
Pokemon meets Ingress - betreibe ich zwar beides nicht, aber das hört sich mal per se nicht ganz blöd an.

User avatar
ThePurplePantywaist
Die freundliche Hüfthose aus der Nachbarschaft
Posts: 389
Joined: 11 Jun 2014, 08:25
Location: The Interwebs
Contact:

Re: Nintendo und Wii U News und Neuigkeiten

Post by ThePurplePantywaist » 08 Feb 2016, 20:00

Und Nintendo springt vom Fitness-Wearables-Datenhunger-Zug wieder ab.

http://www.wired.com/2016/02/nintendo-q ... p-tracker/
“In regards to the Quality of Life [device], which was not mentioned in any of today’s questions, we do not have the conviction that the sleep-and-fatigue-themed [device] can enter the phase of actually becoming a product,” Kimishima said in remarks translated by WIRED. “We no longer have any plans to release it by the end of March 2016. On the other hand, we still believe there are things we can do in the general category of Quality of Life, and we will continue to study the possibility of expanding into this field.”
ThePurplePantywaist wrote:Nintendo springt auf den Fitness-Wearables-Datenhunger-Zug auf.
http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 39665.html
Nintendo will mit Technik zur Auswertung von Gesundheitsdaten in einen neuen Geschäftsbereich vorstoßen. Als erstes Produkt kündigte Nintendo-Chef Satoru Iwata ein Gerät an, das Informationen über den Schlaf auswerten soll. Der Schlaftracker besteht demnach aus einem kleinen Kästchen, dass neben dem Bett platziert wird und mit Hilfe eines kontaktlosen Funksensors Körperbewegungen, Atemrhythmus und Herzfrequenz aufzeichnet, hieß es am Donnerstag. Die Daten sollen auf Nintendo-Servern ausgewertet werden, die Nutzer können dann etwa Empfehlungen zu Ernährung oder Schlafzeiten bekommen.
Hört sich schrecklich an, aber ich muss es ja auch nicht kaufen.
Der Service soll mit einem Abo-Modell finanziert werden und voraussichtlich 2016 eingeführt werden. Die Schlafkontrolle soll ein Teil der neuen Angebote unter dem Schlagwort "Quality of Life" (Lebensqualität) sein.
Wozu Dinge verkaufen, wenn man stattdessen Services vermieten kann? Und unter dem Schlagwort wird Nintendo noch weiteres derartiges Zeug anbieten.

Wie eh schon oft erwähnt, der Datenhunger von Großkonzernen taugt mir jetzt nicht so - zum Glück ist Nintendo weit davon entfernt, ein Großkonzern zu sein. Brauchen tu ich sowas nicht, kaufen werde ich es auch nicht.

User avatar
ThePurplePantywaist
Die freundliche Hüfthose aus der Nachbarschaft
Posts: 389
Joined: 11 Jun 2014, 08:25
Location: The Interwebs
Contact:

Re: Nintendo & NX News

Post by ThePurplePantywaist » 24 Feb 2016, 09:47

Indies complain, that Nintendo does not give them devkits for the NX.

http://derstandard.at/2000031686510/Ori ... n-Software
http://www.craveonline.com/entertainmen ... developers
http://www.craveonline.com/entertainmen ... ty-support

Thomas Mahler, developer of Ori and the Blind Forest, has complained about the lack of devkits for Nintendo's NX.
Coldwood Interactive's Martin Sahlin, a developer behind the recent platformer Unravel, said basically the same thing.

They asked from devkits, but were more or less ignored. For details follow the links.

All those articles tell us, that the NX will likely suffer from bad third-party support, something that has been plaguing several Nintendo consoles, especially recently the Wii U. Either none of the journalists asked Nintendo about this or they did not answer.
Now this could be another bad decision for Nintendo, or it could be, that the NX will only be revealed 2016 but not launched, so there would be enough time left. Or bugs to repair.

For my part, I do not expect great things from the NX. I hope it will have a few great games, enough to buy one and not regret it.

User avatar
ThePurplePantywaist
Die freundliche Hüfthose aus der Nachbarschaft
Posts: 389
Joined: 11 Jun 2014, 08:25
Location: The Interwebs
Contact:

Re: Nintendo & NX News

Post by ThePurplePantywaist » 14 Apr 2016, 13:02

Miitomo bis jetzt ein kommerzieller Erfolg, ich find's aber trotzdem fad.
Die Market-Research-Firma Survey Monkey hat erste Flüsterzahlen zum ersten Smartphone-Spiel von Nintendo, Miitomo, publiziert. Demnach wurden in der letzten Woche rund 2,6 Millionen Downloads erzielt, im Schnitt 370.000 Stück pro Tag. Zwei Drittel der Interessierten nutzen demnach iOS, ein Drittel Android.
Survey Monkey schätzt, dass Miitomo derzeit vier Millionen monatlich aktive Nutzer (MAU) und eine Million tägliche aktive Nutzer (DAU) hat. Diese generierten knapp 280.000 US-Dollar Umsatz pro Woche, im Schnitt 40.000 Dollar pro Tag. Auch hier liegt iOS mit 80 Prozent deutlich vor Android mit 20 Prozent. Pro Nutzer und Tag gehen 3 bis 4 US-Cent in Nintendos Kasse, 8 Minuten nutzen User die App angeblich durchschnittlich pro Tag.
http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 73308.html

Der Artikel fragt sich, genauso wie die freundliche Hüfthose, wie lange das Ding die Leute interessieren wird. Ein paar Minuten ist es witzig, und dann ab und zu ok, wenn man gerade im Zug sitzt und nicht sein Buch auspacken will oder sonst auf nix Lust hat.
Manche Leute geben witzige Antworten, aber das meiste ist halt so fad, wie wenn einem wildfremde Leute erzählen, was sie gestern gegessen haben, was ihre Lieblingsfarbe ist oder was sie am Wochenende gemacht haben. Weil mehr als das ist es - derzeit - nicht.
Der einzige Grund, weswegen ich das noch nicht deinstalliert habe, ist, dass man wenn ab und zu reinschaut Punkte für Nintendos neues Stammkunden-Programm MyNintendo bekommt. Da gibt es diesmal zumindest teilweise sinnvolle Sachen, wie Nachlässe auf Nintendo-Spiele im Direktvertrieb, tw sogar ansonsten kostenpflichtigen DLC.

Post Reply