Mii hat PS3

:usuk Everything about Gaming, Computers and the Interwebs. Sometimes there are even free steamkeys.

Moderators: Kamila, ThePurplePantywaist

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5149
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Mii hat PS3

Post by dejost » 19 Feb 2015, 14:07

Wie ich eh hier im Forum diskutiert habe, habe ich mir gegen Ende ihrer Lebensdauer noch eine PS3 gekauft (PS three aussprechen, damit sich der Themen-Titel reimt).

Ausschlaggebend war, dass Persona 5 sonyexklusiv und eben auch für PS3 erscheinen soll. Bis jetzt habe ich mir ein paar der bestbewertetsten und erfolgreichsten PS3 Titel gekauft (alle für unter 10 €, weil ich sie mir auf einmal aus Kanada kommen habe lassen). Ich bin eher enttäuscht.

Katamari Forever
Eh ein gutes Katamarispiel, aber irgendwie zieht es bei mir nicht mehr so. Es ist halt einfach nochmal Katamari, ohne irgendwas Neues vom Spielprinzip her.

Uncharted
ist im Wesentlichen ein Tomb Raider Ripoff. Statt Lara hat man halt Nathan Drake, der wenigstens (anders als Lara und Indy) zugibt, ein reiner Schatzjäger zu sein. Charaktere sind ok, Graphik auch heute noch gut. Spielerisch sehr öde, fade Klettersequenzen wechseln sich mit 3rd-Person-Cover-Shooter-Sequenzen ab. Um auch etwas Gutes dazu zu sagen: Ich find's gut, dass Nate sehr mitteilsam ist, so ruft er "oh-oh", wenn man mit Granaten nach ihm wirft oder keucht beim Klettern. Die AI der Gegner in den Cover-Sequenzen ist wesentlich höher als bei den meisten derartigen Spielen.
Ich habe so ein Doppelpack gekauft, wo auch der Teil 2 dabei ist, aber wenn der genau so ist, werde ich den nicht durchspielen.

inFamous
ist ein Art Free-Roaming-Superheldenspiel. Der Hauptcharakter hat Elektrizitäts-basierte Superkräfte bekommen und sorgt in einer Stadt in einer Art Bürgerkrieg für Ordnung (oder Chaos).
Idee gut, Story gut, Umsetzung sehr mangelhaft.
Graphik ist recht mau (man kann die verschiedenen Gegnertypen, wenn sie nicht direkt vor einem stehen, überhaupt nicht unterscheiden), Gameplay kann nicht viel. Das Spiel soll so tolle Freiheit geben, ob man böse oder gut ist, aber im Wesentlichen gibt es ab und zu schwarz/weiß Entscheidungen a la "Nimm die Beute für dich oder rette das Opfer, während die Beute geklaut wird", und dann wird er halt böse oder gut. :zzz
Mit Spiderman 2 und Hulk Ultimate Destruction wurden schon viele Jahre vorher exzellente Beispiele geliefert, wie man so ein Free-Roaming-Superheldenspiel wirklich gut umsetzen kann.
Um auch hier was Positives zu finden: Wenn der Charakter neue Fähigkeiten bekommt, ändern die teilweise schon sehr, wie man im Spiel vorgeht. Das rettet das Gameplay davor, ganz schlecht zu sein.
Auch hier habe ich ein Doppelpack gekauft, auch hier fraglich, ob ich Teil 2 spielen werde.

Ni No Kuni - Wrath of the White Witch
Ein ganz klasssiches Anime-RPG. Ich habe erst einige Stunden gespielt, es ist ziemlich kinderfreundlich, sehr nette Welt, am Anfang (und wohl auch gegen Ende) viele sehr gut gezeichnete Sequenzen, Graphik recht gut. Die Komplexität des Kampfsystems lässt sehr zu wünschen über, es geht mehr darum, welche Viecher man fängt und wie man sie hochlevelt. Bis jetzt ganz gut, aber leider ein ziemliches Grindfest.


to be continued

User avatar
dejost
Administrator
Posts: 5149
Joined: 05 Oct 2005, 00:00
Location: im Westen von Wien
Contact:

Mii ist enttäuscht von PS3

Post by dejost » 27 Aug 2016, 07:16

Leider hat sich meine Einschätzung der PS3 nicht sehr verbessert: Ich bin weiterhin von den meisten Spielen enttäuscht. Auch wenn ich noch ein paar Spiele vor mir habe (insbesondere Persona 5), bis jetzt war das Teil ein Fehlkauf (wenngleich alles sehr billig war).

Fairerweise muss ich dazu sagen, dass die PS3 den Startnachteil hat, dass ich alle PS3/PC Multiplattformtitel schon längst auf PC gespielt habe. Es bleiben halt nur eine Handvoll - meiner Meinung nach zumeist massiv überbewerteter - Exklusivtitel über.

Ni No Kuni - Wrath of the White Witch
Hier habe ich mich getäuscht: Für den Anfang haben sie sich sehr viel Mühe gegeben, für das Ende jedoch viel weniger. Und wie schon zu Beginn vermutet: Ein extremes Grindfest, dessen Gameplay nie besonders komplex wird.

Bayonetta
Urg. Breiten wir den Mantel des Schweigens darüber aus - irgendwo schrieb TPP dazu "Bayonetta nimmt das Gameplay von Devil may Cry, den Sexismus von einem Tomb-Raider-Nude-Mod und die Gotteslästerung von Shin Megami Tensei", und das ist schon zu viel zu diesem Spiel. Wenn ich etwas Positives darüber sagen muss, dann wäre es, dieses gebrauchte Spiel für ca 5 Euro hat mich davon abgeholten, mir den zweiten Teil für Wii U zu kaufen, der sicherlich deutlich teurer gewesen wäre.

Uncharted 2: Among Thieves
Das ist nach einigen Listen das beste PS3 Spiel überhaupt. Im Grunde gilt das selbe dazu wie was ich weiter oben zum ersten Teil geschrieben habe, wobei der zweite Teil schon noch etwas besser ist und mir phasenweise gut gefallen hat. Er hat sich nur dann gegen Ende hin fürchterlich gezogen.

Heavenly Sword
Ein generisches Hack'n'Slash-Gameplay, aber die Story entwickelt phasenweise richtig cineastische Qualitäten. Außerdem recht kurz. Einer meiner Favoriten.

The Last of Us
Das ist eines der wenigen PS3-Spiele, wo ich die guten Kritiken und das Lob nachvollziehen kann. Mir hat das Spiel trotzdem nicht sehr gefallen.

Persona 4 Arena
Das ist einer dieser modernen 2D-Prügler, der durch überkomplizierte Mechaniken für Neueinsteiger unspielbar wird, wenn man sich nicht wochenlang damit auf dem Niveau eines technischen Studiums beschäftigen will. Dazu ist es auch noch besonders hektisch. Natürlich kann man einfach einen niedrigen Schwierigkeitsgrad wählen. Immerhin hilft einem dieses Spiel bei der Offensive, als man nicht bei jedem Charakter komplizierte Combo-Ketten auswändig lernen muss, sondern wenn man einen Knopf spamt, machen sie automatisch ein durchschnittlich brauchbares Combo. Sonst hat das Spiel - dessen Singleplayerkampagne mehr eine Visual Novel ist, die von kurzen Kämpfen unterbrochen wird - immerhin den Persona-Charme.

Metal Gear Solid 4
Wir bleiben bei der Nummer 4 und bei interaktiven Stories. Es ist immerhin Metal Gear, aber in meiner Rangliste teilt es sich mit Revengeance den letzten Platz. Wobei wie wir kürzlich lernen mussten, bei Metal Gear ist noch viel Luft nach unten.

Habe noch ca 3 - 6 Spiele, die ich spielen werde. Vielleicht wendet sich meine Meinung ja noch zum Besseren.

Post Reply