ES REICHT MIR ...

Klassisches Forum, ohne jedwede Themenvorgabe, also zu allen anderen Themen

:usuk forum about anything else
Post Reply
User avatar
Der Alchemist
Meister der Geheimnisse
Posts: 563
Joined: 15 Jun 2007, 12:31
Location: Terra
Contact:

ES REICHT MIR ...

Post by Der Alchemist » 17 Oct 2007, 15:33

... mit gewissen Zuständen rund um das Innenministerium!

Einfach mal ein paar Stichworte:
> Platter am gleichen Tag, an dem Arigona wieder zur Schule geht: Eine Rückkehr der anderen Familienmitglieder sei nicht vorgesehen. Psychologisch sicher sehr hilfreich …
> Geplantes Lustig-ohne-Richter-alle-Handys-Abhören.
> Studie bestätigt Österreich große Integrationsprobleme.
> Katastrophale Vollziehung des Fremdenrechts. Verstärkt zwar die Traumatisierungen der Flüchtlinge, aber das macht ja anscheinend nix ...
> Einstige SPÖ-Zustimmung zu den Fremdenrechtsänderungen.
> Unsachliche Kritik (ÖVP, FPÖ, BZÖ) an berechtigten Einwänden des Bundespräsidenten.
> Dienstrechtliche Verschlechterungen für Polizeischüler bei gleichzeitigem disziplinarkommissionsbedingtem Festhalten an straffällig gewordenen Beamten.
> Extreme Überstundenkontingente bei der Wiener Polizei. Burn-out- und Frustreaktionen auf der Ebene der normalen Beamten lassen grüßen ... von den Prügelaffairen der letzten Jahre ganz zu schweigen ...
> Gleichzeitig scheint die Wiener Führungsebene viel zu viel Zeit zu haben. ZB für ausgedehnte Rotlichtaktivitäten und für gegenseitige Intrigen.

ICH KANN UND WILL DIESEN MIST NICHT LÄNGER MIT ANSEHEN!
Gnothi seauton. Kai genoio, hoios essi.

User avatar
Der Alchemist
Meister der Geheimnisse
Posts: 563
Joined: 15 Jun 2007, 12:31
Location: Terra
Contact:

Post by Der Alchemist » 26 Feb 2008, 22:47

... nocheinmal mit gewissen Zuständen im BMI:

Dem heutigen Report hab' ich vorher grad entnommen, dass in der Kampusch-Affaire der Hundeführer ausgesagt hat, bei seinem Tipp entgegen der Niederschrift über diesen "anonymen" Hinweis NICHT von sexueller Neigung zu Kindern sowie NICHT von einem Horten von Waffen gesprochen zu haben. Der dies damals schreibende Beamte wollte gegenüber dem Report (natürlich?) nichts dazu sagen. Auch die Rolle von Generalmajor Nikolaus Koch, dem damaligen Leiter der Sonderkommission Kampusch, klang jetzt verdammt bedenklich. Wobei mir aber nicht wirklich klar ist, was er allenfalls warum vertuschen wollte.

Es wird immer mysteriöser. Und ärgerlicher.

Beste Grüße, ein besorgter Alchemist

PS: Nataschas PulsTV-Homepage (mit Fotos):
http://www.natascha-kampusch.at/

PPS: Das ist dann wohl der dritte Frau-K.-Thread.
Gnothi seauton. Kai genoio, hoios essi.

User avatar
Der Alchemist
Meister der Geheimnisse
Posts: 563
Joined: 15 Jun 2007, 12:31
Location: Terra
Contact:

Post by Der Alchemist » 10 Mar 2008, 09:48

... mit unserer Innenpolitik.
George Bernard Shaw wrote:"Demokratie ist ein Verfahren das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen."
Und wenn ich mir da so unsere Bundeskanzler ansehe, frage ich mich, was wir Ösis die letzten Jahre verbrochen haben müssen. Zuerst Ende der Neunzigerjahre die von Spin(n)doktoren entstellte Klimakatastrophe, dann sieben Jahre die Schweigeschüssel, und jetzt der Grusli. Gerade von Letzterem bin ich massiv enttäuscht. Ja, wirklich, ich glaubte ernsthaft, er wäre nach dem Herrn Viktor ein Lichtblick. Aber falsch gedacht, schon als Oppositionschef machte er Probleme, man denke einfach nur an das anfängliche Ablehnen des "Nulldefizits", dann der Vorschlag, schreiben wir’s doch gleich in die Verfassung, und bald wieder der Schwenk retur. Aber trotzt solcher Peinlichkeiten hatte ich mich sehr über seinen Wahlsieg gefreut. Ich dachte, es MÜSSTE einfach besser werden nach SchwarzBlauOrange ...

Seltsam genug, dass die Bundes-SPÖ ihr NÖ-Team nicht unterstützt hat. Dass Herr Alfred aber nichteinmal am Wahlabend einspringt, sondern nur einen Vierzeiler verschickt, das verstehe ich einfach wirklich nicht mehr.

Bezüglich des Wiedererstarkens von Rechtsaußen erscheint mir folgender Standardforumsbeitrag passend:
Die Protestwähler gehen IMMER an die FPÖ. Diese Ekelpartie spricht halt aus, was sich viele im stillen Kämmerlein denken aber nie zu sagen trauen - und keine Partei hat ein vernünftiges Rezept dagegen außer, möglichst wie eine FPÖ-light auszusehen. Die Grünen spielen da nicht mit, und der Wähler gutiert das eher nicht so. Denn im Grunde ist der Österreicher offenbar ein ekelhafter kleiner, von Neid und Hass zerfressener Reaktionär.
Es stimmt ja wirklich: Österreich ist anfällig für Menschenhass. Bis vor wenigen Jahrzehnten, also noch weit in die Zweite Republik hinein, waren’s "die Juden". Spätestens mit den 1980er-Jahren "die Ausländer", in den letzten Jahren erfolgte eine Konzentration auf "den Islam". Unsere beiden größten Nachbarvölker werden konsequent als "Itaka" und "Piefkies" tituliert. Und diese Auflistung ließe sich bekanntermaßen fortsetzen.

Mit besorgten Grüßen, Euer Alchemist
Gnothi seauton. Kai genoio, hoios essi.

Post Reply